Naturwunder in Nordsulawesi - 5 Tage

Reisedetails & Informationen - Individuelle Rundreise/Privatreise, Tourcode: SI-MDC-04

Detailierter Reiseverlauf

Tag 1: Tourstart Manado (Sulawesi) - Manado (A)

Manado Tua © Rima SuharkatManado TuaNach der Landung in Manado werden Sie von Ihrer persönlichen Reiseleitung begrüßt und zunächst zu Ihrem Hotel in Manado begleitet. Nach dem Check-in brechen Sie zu einer Rundfahrt durch die Hauptstadt der Provinz Nordsulawesi auf. Gegründet wurde die Siedlung mit Blick auf den Vulkan Manadotua wahrscheinlich im 15. Jahrhundert. Aus der kleinen Siedlung wurde schnell ein wichtiger Standort des Gewürzhandels. Die ersten Europäer kamen im 16. Jahrhundert aus Portugal, später auch aus Spanien und den Niederlanden. Den Händlern folgten Missionare, die sich dem Seelenheil der Minahasa-Völker annahmen. Besonders erfolgreich arbeiteten die protestantischen Missionare im Verlauf des 19. Jahrhunderts, die mit der Niederländischen Ostindien-Kompanie gekommen waren. Diese hatte 1658 ein Fort in Manado errichtet, um die eigene Vormachtstellung im Gewürzhandel zu unterstreichen. Im Rahmen der Stadtrundfahrt besichtigen Sie das Denkmal von Dotu Lolong Lasut, das an den Gründer der ersten Siedlung, die damals noch unter dem Namen "Wenang" bekannt war, erinnert. Sehenswert sind auch die beiden chinesischen Tempel der Stadt. Der älteste Tempel ist der Ban Hin Kiong Tempel aus dem 19. Jahrhundert. Ein besonderes Erlebnis ist das Fest Toa Peh Kong, das in diesem Tempel immer 15 Tage vor dem chinesischen Neujahr gefeiert wird (meist im Februar). Später haben Sie vom Manado Hilltop Restaurant während einer Erholungspause am Nachmittag einen schönen Blick über die Stadt. Abendessen in einem Fischrestaurant in der Stadt. Serviert werden Seafoodgerichte auf Minahasaart.

Tag 2: Manado - Tomohon (FMA)

Sie frühstücken im Hotel. Anschließend werden Sie in der Lobby des Hotels von Ihrem lokalen Führer abgeholt und beginnen Ihre Rundreise durch das Hochland von Nordsulawesi. Auf dem Weg nach Tomohon besuchen Sie den schönen Kali Wasserfall. Aus der Schlucht steigt ein feiner Sprühnebel auf, der die gut 200 Stufen benetzt, die in die Tiefe führen. Hier sind die Temperaturen angenehm frisch und es weht eine ständige frische Brise. So ist der Wasserfall nicht nur ein lohnendes Fotomotiv, sondern bietet Ihnen auch eine Abkühlung von den tropischen Temperaturen. Nächster Stopp ist Woloan, ein Zentrum der traditionellen Minahasaarchitektur. Erfahrene Handwerker bauen die typischen Stelzenhäuser der Minahasa aus Holz. Einen Eindruck der in der Region bevorzugten Speisen erhalten Sie, sobald Sie Tomohon erreichen. Hier wird regelmäßig ein "Dschungelmarkt" abgehalten, auf dem für westliche Besucher exotische Speisen, wie z.B. gegrillter Flughund und Ratte am Spieß, angeboten werden. Aber man kann hier auch schmackhaftes süßes Gebäck und andere Leckereien erstehen. Die Stadt Tomohon wird gerne als die "Stadt der Blumen" bezeichnet, weil im milden Klima des Hochlandes Blumen und Früchte besonders gut gedeihen. Die Straßenränder sind gesäumt mit Blumenhändlern und unzähligen Kirchen. Tomohon ist ein Zentrum der Bildung und des christlichen Glaubens in Indonesien und es überrascht nicht, dass hier 1965 eine christliche Universität eröffnet wurde. Rund sechs Kilometer südlich von Tomohon, mitten in dem riesigen Tondanokrater, befindet sich der kleine See Danau Linau (Linow). Überall an den Rändern des Sees steigen Schwefelgase auf. Die Farbe des schwankt in Abhängigkeit des Schwefelgehalts zwischen einem dunklen Rot und einem hellen Türkis. Im Gegensatz zu anderen Inseln in Indonesien ist Sulawesi nur zum Teil vulkanischen Ursprungs und nur in Nordsulawesi trifft man auf aktive Feuerberge. Auch der letzte Programmpunkt des heutigen Tages beschäftigt sich mit einer Besonderheit Nordsulawesis. Es handelt sich um "ikan mas", eine lokale Fischspezialität. Diese Karpfenart wird seit 1895 in der Gegend gezüchtet und schmeckt am besten mit Reis, frischem Gemüse und einer scharfen Würzsoße.

Tag 3: Tomohon (FMA)

Die Menschen in Tomohon leben zwischen den beiden grün bewaldeten Vulkanen Mahawu im Osten und Lokon-Empung im Westen. Noch vor dem Sonnenaufgang machen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Führer auf dem Weg nach Rurukan, um den Vulkan Mahawu zu besteigen. Von Rurukan aus ist es nicht mehr weit bis zum Gipfel des 1.324m hohen Berges. Der Mahawu gilt als relativ ruhig. Die letzte Eruption ereignete sich im Jahr 1977. Der Krater misst etwa 180m im Durchmesser und hat eine Tiefe von 140m. Von Zeit zu Zeit sammelt sich am Grund genug Wasser für einen kleinen Kratersee. Sie erreichen den Kraterrand pünktlich zum Sonnenaufgang. Bei gutem Wetter kann man fast das gesamte Hochland überblicken, das sich zwischen der Bucht von Manado und dem See Danau Tondanu erstreckt. Wenn das Sonnenlicht auch Tomohon erreicht hat, machen Sie sich nach einer kurzen Stärkung wieder auf den Rückweg. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, bis Sie am Nachmittag zur Besteigung des Zwillingsvulkans Lokon-Empung aufbrechen. Mit 1.580m ist der Lokon ein ganzes Stück höher, als der Empung. Bei Ausbrüchen in der Vergangenheit haben sich weitere Krater an den Hängen gebildet. Zuletzt war der Tompulan-Krater wiederholt aktiv. Den Sonnenuntergang können Sie vom Gipfel des Lokons genießen (wetterabhängig). Später Rückkehr zum Hotel in Tomohon.

Tag 4: Tomohon - Tangkoko (FMA)

Waruga - Sarkophag in Nordsulawesi © Ministry of Culture and Tourism, Republic of IndonesiaWaruga - Sarkophag in NordsulawesiDer Tag beginnt mit einem Frühstück im Hotel. Dann checken Sie aus und brechen mit Ihrem Führer in Richtung des Tangkoko Naturschutzgebietes auf. Auf dem Weg besichtigen Sie Spuren des 2. Weltkrieges, die von den japanischen Besatzern hinterlassen wurden. Im Dorf Tonsea Lama gruben sich japanische Soldaten tief in den Fels um die eigenen Stellungen vor den alliierten Truppen zu verstecken. Weiter geht es von den Stätten des pazifischen Dschungelkriegs nach Sawangan. Dort wurden die für die Region früher typischen Steinsarkophage zusammengetragen. Die Toten wurden aufrecht sitzend in den verzierten Särgen bestattet. Die Reliefs zeigen oftmals Personen und Gesichter. Sie ältesten Waruga sind bis zu 1.000 Jahre alt. Am Nachmittag erreichen Sie das Tangkoko Reservat am Fuße der Vulkane Dua Saudara und Batuangs. Das Gebiet beheimatet viele seltene Tierarten, wie die nachtaktiven Koboldmakis (auch Gespenstaffen, lat. Tarsius), Schopfaffen (Macaca nigri) und Hornvögel. Arten wie der Helmhornvogel (Aceros cassidix) kommen nur auf Sulawesi vor. Die extrem seltenen Anoa-Rinder trifft man nicht mehr an. Der Sulawesi-Koboldmaki ist mit einer Größe von nur 9cm der kleinste Vertreter seiner Art. Bedroht wird die kleine, freiheitsliebende Affenart mit den riesigen Augen besonders durch die Abholzung der Regenwälder, die der Mensch zu verantworten hat. Übernachtung in einem Losmen, so heißen hier einfache Gästehäuser. Die Badezimmer sind landestypisch Mandis (indonesische Schöpfbäder).

Tag 5: Tangkoko - Tourende Manado (Sulawesi) (FM)

Koboldmaki (Tarsius tarsier) © Lembeh ResortKoboldmaki (Tarsius tarsier)Noch vor dem Frühstück machen Sie sich auf zu einer morgendlichen Wanderung in das Reservat. Sie beobachten einheimische Tiere bei ihrer Futtersuche. Mit etwas Glück sehen Sie Gruppen von seltenen Schopfmakaken, Nashornvögel, Kakadus und Maleo-Vögel. In den Sommermonaten vergraben bedrohte Lederschildkröten ihre Eier nachts an den Stränden im Schutzgebiet. Am nächsten Tag haben Wind und Wellen alle Spuren beseitigt. Bei Ihrem Besuch im Park können Sie auch etwas über die Pflanzen des schwindenden Regenwaldes lernen, wie sie genutzt wurden, um Häuser zu bauen, Kleidung herzustellen und Menschen zu heilen. Später am Vormittag kehren Sie in das Losmen zurück, um dort zu frühstücken. Anschließend checken Sie aus und fahren wieder nach Manado. Die Reise endet in Ihrem Anschlusshotel oder am Flughafen.

Preise, Hotels & Informationen

Preise
Optionen Komfort Deluxe
Preis pro Person EUR 490,-
CHF 535,-
EUR 508,-
CHF 554,-
Individuelle Privatreise mit 2 Personen im Doppelzimmer.
Änderungen und Anpassungen der Reise an Ihre Wünsche sind natürlich möglich, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Gruppenpreise (nur für geschlossene Privatgruppen, ab 4 Personen) auf Anfrage.
EZ-Zuschlag EUR 93,- EUR 103,-
Einzelreisende EUR 880,- EUR 910,-
Ihre Hotels für diese Reise
(Änderungen auf Ihre Wunschhotels sind natürlich kein Problem!)
OrtKomfort HotelsDeluxe Hotels
ManadoHotel Gran Puri

Superior
Hotel Aryaduta Manado

Superior
TomohonHighland Resort & Spa
Homestay/Guesthouse
Highland Resort & Spa
Homestay/Guesthouse
TangkokoTangkoko Hill Lodge
Homestay/Guesthouse
Tangkoko Hill Lodge
Homestay/Guesthouse

Nutzen Sie die Reisetasche um sich Reisen für später zu merken und schnell über das Menue mit der Reisetasche (, erscheint sobald Sie eine Reise ablegen) wieder wieder aufzurufen - Oder um sie Ihrer Reiseanfrage hinzuzufügen wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich ein individuelles Angebot erstellen lassen möchten.

In Ihrer Reisetasche merken
Karte

Kommt noch

Informationen, Leistungen, Hinweise
Abfahrts-/Ankunftsort:

Manado (Sulawesi) / Manado (Sulawesi)

Hotel/Flughafen Transfers:

Transfers inklusive von und zu den oben genannten Flughäfen und Hotels in der unmittelbaren Region.

Leistungen (inklusive):

Tourverlauf als Privattour
Englischsprachige Reiseleitung
Klimatisiertes Fahrzeug mit Fahrer
Übernachtungen: DZ angegebene/gleichwertige Hotels
Transfers, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm
Verpflegung wie angegeben:
4x Frühstück 4x Mittagessen/Lunchbox 4x Abendessen

Nicht enthalten sind:

Eigene Ausgaben
Zusatzleistungen (als "optional" gekennzeichnet)
Nicht genanntes Programm
Saisonaufschläge

Beste Reisezeit(en):

April - November

Wichtige Hinweise:

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage.
Bitte beachten Sie die Reiseinformationen.
Bei Reisen in islamische Länder kann es während dem Fastenmonat Ramadan, an hohen Feiertagen und Freitagen zu Beeinträchtigungen kommen.
Vulkanismus: Die Sunda-Inseln sind größtenteils vulkanischen Ursprungs und weisen hohe vulkanische Aktivität auf. Entsprechend ist es möglich, dass Routen oder Besichtigungen, insbesondere Besichtigungen von Vulkanen, auf Grund von aktueller Aktivität und daraus resultierenden Sperrungen geändert und durch Alternativprogramm/-routen ersetzt werden müssen. Den aktuellen Status der wichtigsten Vulkane finden Sie hier: Aktueller Status der Vulkane auf den Sunda-Inseln.

Flugempfehlung(en):

Wir empfehlen folgende Flugverbindungen und buchen diese gerne zusammen mit Ihrem Wunschprogramm für Sie:
Singapore Airlines/Silk Air Singapore Airlines/Silk Air (z.B. mit Singapore Stopover) nach Manado (Sulawesi).

Reiseführer zu dieser Reise (bei Amazon):

Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel