Ihre unverbindliche Anfrage

Sumba - Leben im Rhytmus der nyale - 6 Tage

Individuelle Rundreise/Privatreise vom Spezialisten mit persönlichem Fahrer und Reiseleiter, hochwertigen Hotels, individuell anpassbar an Ihre Wünsche
Reisedetails & Informationen - Tourcode: SI-SUM-02 (Täglich)

Detailierter Reiseverlauf

Tag 1: Tourstart Waingapu (Sumba) - Waingapu (MA)

Das Flugzeug aus Bali landet gegen Mittag in Waingapu. Am Flughafen werden Sie von Ihrer englischsprachigen Reiseleitung abgeholt und zum Hotel gebracht. Check-in und Mittagessen in Waingapu. Am Nachmittag besuchen Sie das Dorf Prailiu in der Nähe von Prailiu. Hier erhalten Sie einen Vorgeschmack auf ds Programm der nächsten Tage auf Sumba. Die Bewohner von Prailiu, das auch als "Kampung Raja" bekannt ist, leben von der Herstellung traditioneller Ikat-stoffe. Im Dorf können Sie alle Phasen der Produktion, von der Vorbereitung der Baumwolle, über das Färben der Fäden, bis zum Weben der traditionellen Muster, sehen. Wenn Sie einige der schönen Stoffe erwerben möchten, sollten sie das Handeln nicht vergessen. Übernachtung in Waingapu.

Tag 2: Waingapu - Rende - Waingapu (FMA)

Frühstück im Hotel. Anschließend werden Sie abgeholt und besuchen den Markt von Waingapu. Obst, Gemüse und Gewürze aus der Region werden hier verkauft. Feinsäuberlich sind Chilis, Wurzeln und Limonen auf den Verkaufsflächen ausgebreitet. Über den Einsatz der Zutaten in der lokalen Küche und Jamu weiht Sie Ihr kundiger begleiter gerne ein. Auf dem Weg zu den östlich von Waingapu gelegenen Dörfern Pau und Rende, beide Zentren der Ikatwebkunst in Ostsumba, besuchen Sie eine Stelle, an der die Sabu Palmzucker aus Palmwein herstellen. Dieses Verfahren kann nur in der Trockenzeit von April bis Oktober besichtigt werden. Zum mIttagessen Picknick (Lunchbox). Am Nachmittag erreichen Sie Pau und Rende. In Rende finden sich einige der schönsten Begräbnisstätten Sumbas. Vier größere und mehrere kleine Megalithgräber und -skulpturen mit schönen Gravuren gehören zum Dorf. Die Häuser sind noch nach traditioneller Vorlage erbaut worden. Auch wenn die Dächer mittlerweile mit Wellblech gedeckt sind, so ist ihre Form doch typisch für die Region. Übernachtung in Waingapu.

Tag 3: Waingapu - Anakalang - Waikabubak (FMA)

Am Morgen brechen Sie zur Fahrt in das rund 100km entfernte Waikabubak auf. Unterwegs halten Sie in Anakalang, um dort einige große, reich verzierte Megalithgrabmale zu besichtigen. Am Nachmittag besichtigen Sie einige der traditionellen Dörfer in der Nähe von Waikabubak, wie Tarung, Waitabr und Paletilulu. Check-in und Übernachtung in Ihrem Hotel in Waikabubak.

Tag 4: Waikabubak - Kodi - Waikabubak (FMA)

Am Morgen besuchen Sie den Disitrik Kodi (auch Bonokodi) an der Westküste von Sumba. Unterwegs kann man viele Plantagen sehen, auf denen Kaffee, Cashewnüsse, Bananen und Kokosnüsse angebaut werden. Außerdem passieren Sie einen Wald mit Teakbäumen. In Kodi finden sich noch die typischen grasgedeckten Häuser mit den hohen Dächern. Die Dächer ragen steil in den Himmel auf. Sie sind der Sitz der Marapu, Vertretern der geistigen Welt. Die Dächer sind Verbindungspunkte der irdischen und unsichtbaren Welt, traditionell wird hier den Marapu geopfert. Die Ahnen gehören ebenfalls zu den Marapu. Ihnen zu Ehren sind vor den Häusern Megalithen errichtet worden. Mittags Picknick am Strand von Tossi. Am Nachmittag besuchen Sie das Dorf Bondo Kawangu und haben möglicherweise die Gelegenheit den Pasola-Priester von Tossi zu treffen. Übernachtung in Waikabubak.

Tag 5: Waikabubak - Sodan - Waikabubak (FMA)

Früh am Morgen brechen Sie gen Süden auf. Sie legen den Weg nach Sodan zunächt mit dem Auto und dann zu Fuß zurück. Im Bergdorf Sodan wohnt der ratu, der Marapu-Hohepriester von Lombaya. Auf dem Weg hinauf können Sie den Blick auf die umliegende Landschaft genießen, die gepägt ist von reißenden Bergbächen, grünen reisfeldern und den Ruden der Wasserbüffel. Nach einem Treffen mit dem ratu wandern Sie wieder bergab. Fotostop bei einem Aussichtspunkt von dem aus Sie das ganze Tal überblicken können. Sie folgen dem Weg weiter hinab, bis Sie das andere Ufer des Flußes Kadengar erreichen. Von hier aus fahren Sie mit dem Auto weiter zum Strand von Marosi (Lunchbox). Am Strand können Sie sich ausruhen und bei einem Sonnenbad entspannen. Am Nachmittag Rückkehr ins Hotel. Übernachtung in Wakabubak.

Tag 6: Waikabubak - Tambolaka - Tourende Tambaloka (Sumba) (FM)

Frühstück im Hotel. Bis zum Flughafentransfer steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung.

Hotels, Preise & Informationen

Ihre Hotels für diese Reise
(Änderungen auf Ihre Wunschhotels sind natürlich kein Problem!)
OrtKomfort Hotels
WaingapuElvin Hotel
Homestay/Guesthouse
WaikabubakManandang Hotel
Homestay/Guesthouse
Preise
Optionen Komfort
Preis pro Person EUR 800,-
CHF 936,-
Individuelle Privatreise mit 2 Personen im Doppelzimmer.
Änderungen und Anpassungen der Reise an Ihre Wünsche sind natürlich möglich, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Gruppenpreise (nur für geschlossene Privatgruppen, ab 4 Personen) auf Anfrage.
EZ-Zuschlag EUR 198,-
Einzelreisende EUR 1.440,-

Nutzen Sie die Reisetasche um sich Reisen für später zu merken und schnell über das Menue mit der Reisetasche (, erscheint sobald Sie eine Reise ablegen) wieder wieder aufzurufen - Oder um sie Ihrer Reiseanfrage hinzuzufügen wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich ein individuelles Angebot erstellen lassen möchten.

In Ihrer Reisetasche merken
Karte

Kommt noch

Informationen, Leistungen, Hinweise
Abfahrts-/Ankunftsregion:

Waingapu (Sumba) / Tambaloka (Sumba)
Starttag: Täglich

Hotel/Flughafen Transfers:

Transfers inklusive von und zu den oben genannten Flughäfen und Hotels in der unmittelbaren Region.

Leistungen (inklusive):

Tourverlauf als Privattour
Englischsprachige Reiseleitung
Klimatisiertes Fahrzeug mit Fahrer
Übernachtungen: DZ angegebene/gleichwertige Hotels
Transfers, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm
Verpflegung wie angegeben:
5x Frühstück 6x Mittagessen/Lunchbox 5x Abendessen

Nicht enthalten sind:

Eigene Ausgaben
Zusatzleistungen (als "optional" gekennzeichnet)
Nicht genanntes Programm
Saisonaufschläge

Beste Reisezeit(en):

April - November

Wichtige Hinweise:

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage.
Hinweis für Reisen in infrastrukturell schwache Gebiete:
Die Regionen außerhalb der Ballungszentren in Indonesien (Java und Bali) sowie Timor-Leste (Dili) sind zum Teil kaum touristisch entwickelt. Die nötige Infrastruktur in Form von regelmäßigen Flugverbindungen, Restaurants und Hotels von einfacher bis gehobener Kategorie befindet sich im Aufbau. Flugverspätungen und -streichungen sind üblich. Warmwasser in den Bädern, Klimaanlage und bequeme Betten in den Zimmern sind kein Standard, den man immer und überall erwarten kann. Möglicherweise haben die Sprachkenntnisse und Kommunikationsfähigkeiten der Guides nur einen geringen Umfang und können sehr von lokalen kulturellen Besonderheiten geprägt sein. Reisen durch diese Gebiete haben z.T. Expeditionscharakter. Das betrifft u.a. Reisen in Sumatra, Kalimantan, Sulawesi, die Kleinen Sunda-Inseln/Nusa Tenggara und andere Gebiete in Ostindonesien sowie Timor-Leste.
Bitte beachten Sie die Reiseinformationen und unsere Packliste für die Region.
Bei Reisen in islamische Länder kann es während dem Fastenmonat Ramadan, an hohen Feiertagen und Freitagen zu Beeinträchtigungen kommen.
Vulkanismus: Die Sunda-Inseln sind größtenteils vulkanischen Ursprungs und weisen hohe vulkanische Aktivität auf. Entsprechend ist es möglich, dass Routen oder Besichtigungen, insbesondere Besichtigungen von Vulkanen, auf Grund von aktueller Aktivität und daraus resultierenden Sperrungen geändert und durch Alternativprogramm/-routen ersetzt werden müssen. Den aktuellen Status der wichtigsten Vulkane finden Sie hier: Aktueller Status der Vulkane auf den Sunda-Inseln.

Flugempfehlung(en):

Wir empfehlen folgende Flugverbindungen und buchen diese gerne zusammen mit Ihrem Wunschprogramm für Sie:
Singapore Airlines/Silk Air Singapore Airlines/Silk Air (z.B. mit Singapore Stopover) nach Denpasar (Bali).
Zusätzlich benötigen Sie Inlandsflüge von Denpasar (Bali) nach Waingapu (Sumba) und von Tambaloka (Sumba) nach Denpasar (Bali) die wir gerne für Sie buchen.
ACHTUNG: Der Inlands-Hinflug ist nur mit einer Airline auf der EU-Blacklist durchführbar, der Inlands-Rückflug ist jedoch mit Garuda Indonesia durchführbar und damit von der EU-Blacklist NICHT betroffen. Information zu Inlandsflügen in Indonesien
Bitte beachten Sie unbedingt die Reiseinformationen zu Inlandsflügen!