Ihre unverbindliche Anfrage
sunda-islands.com Lexikon

Ambon, Molukken, Indonesian

Ambon ist der Name einer indonesischen Insel in den Molukken und ihrer Hauptstadt. Die 774km2 große Insel ist Teil der Südmolukken und befindet sich im Norden der Bandasee, zwischen den Inseln Buru im Westen und Seram im Osten. Die höchste Erhebung ist der Salahutu mit 1.225m. Rund die Hälfte der ca. 500.000 Einwohner lebt in der Hauptstadt und gehört dem christlichen Glauben an. Eine Besonderheit im mehrheitlich muslimischen Indonesien.
Wie auch auf den anderen Gewürzinseln findet man auf Ambon Muskat, Nelken und Pfeffer. Dieser natürliche Reichtum an Gewürzen machte die Inseln interessant für europäische Händler. Im 16. Jh. erreichten die Portugiesen Ambon und konnten ihre Vormachtstellung in der Region bis zur Vertreibung duch die Niederlänische Ostindien-Kompanie im Jahr 1609 verteidigen. Danach versuchten auch die Engländer sich 1623 auf den Inseln niederzulassen. Der Konflikt zwischen den Niederlanden und England dauerte noch bis ins 19. Jh. an. Während dieser Zeit war Ambon das weltweite Zentrum der Gewürznelkenproduktion.

Koordinaten: 3°42'1''S 128°10'30''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema

Ambon (Stadt)
Ambon (Stadt)

Artikel zu Orten in der Nähe: | Martha Christina Tiahahu (2,39 km) | Saparua (53,92 km) | Raja Ampat (404,65 km) | Pulau Batanta (409,21 km) | Sorong (461,29 km) | Pulau Weigeo (491,52 km) | Wakatobi (520,17 km) | Gunung Soputan (652,82 km) | Lembeh Strait (654,93 km) | Tangkoko (663,47 km) | Bogani Nani Wartabone (672,35 km) | Manado (681,14 km) | Pulau Bangka (692,01 km) | Pulau Siladen (696,34 km) | Bunaken (697,72 km) | Pulau Manadotua (702,7 km) | Gunung Ruang (731,01 km) | Pulau Togian (752,31 km) | Gunung Karangetang (778,01 km) | Timor (799,52 km) |

Rundreisen zum Thema

Pfeffer © Sarawak Tourism Board

Ambon Rundreise

  • 4 Tage
  • Preis auf Anfrage

Machen Sie Urlaub wo der Pfeffer wächst! - Ihr Ziel wäre dann ohne jeden Zweifel die Inselgruppe der Molukken, die auch unter dem Namen Gewürzinseln bekannt ist. Die fruchtbaren Inseln im indonesischen Archipel sind seit Jahrhunderten bekannt für die Produktion von Gewürznelken, Zimt, Ingwer und Pfeffer. Zwischen den europäischen Großmächten kam es immer wieder zu Konflikten um die Gewürzinseln. Besuchen Sie die berühmten Inseln und die Spuren der europäischen Eroberer. Natürlich ist auch die malerishe Umgebung der Inseln eine Reise wert.

Anemonenfisch © Oliver C. Thornton

Bandas goldene Vergangenheit

  • 7 Tage
  • 1.020
  • CHF 1.194

Die zehn Banda Inseln gehören zum südlichen Teil der Molukken. Die fruchtbaren Inseln sind vulkanischen Ursprungs und wegen ihrer farbenprächtigen Korallengärten ein Mekka für Taucher und Schnorchler. Eine besondere Attraktion ist die Insel Gunung Api, die ausschließlich aus einem Vulkan besteht, der erst 1988 zum letzten Mal ausgebrochen ist. Sehen Sie den Feuerberg, dessen Ausbrüche schon von portugisischen Gewürzhändlern dokumentiert wurden. Außerdem besuchen Sie Gewürzplantagen und Fabriken auf der Hauptinsel Banda Besar.

Ora Beach, Seram © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

Südliche Molukken mit Ambon, Saparua und Seram

  • 9 Tage
  • 1.715
  • CHF 2.007

Die 9-tägige Rundreise beginnt auf der Insel Ambon, der Hauptinsel der Südmolukken. Zunächst reisen Sie per Boot weiter zur Nachbarinsel Saparua. Hier erfahren Sie mehr über den lokalen Helden Kapitan Pattimura, der 1817 das niederländische Fort Duurstede eroberte. Ein paar Tage später geht es weiter nach Seram, der zweitgrößten Insel der südlichen Molukken. Im Norden von Seram haben Sie ausgiebig Zeit für Vogel- und Naturbeobachtungen. Neben entspannenden Ausflügen zu weißen Traumstränden machen Sie auch Schnorcheltouren zu den vielleicht schönsten Riffen der Molukken. Auf Ambon steht dann wieder die bewegte Kolonialgeschichte des Archipels auf dem Programm.

Honimua Beach

Ambon und Saparua

  • 7 Tage
  • Preis auf Anfrage

Die Molukken erstrecken sich in ihrer Gesamtheit über 1.000 Kilometer. Die Hauptinsel der Südmolukken ist Ambon. Kota Ambon ist nicht nur Provinzhauptstadt sondern auch Handelszentrum des langezogenen Archipels im Osten Indonesiens. Die Inseln tragen das Erbe einer langen islamischen, holländischen und portugiesischen Herrschaft. Konflikte aus dieser Zeit werfen ihre Schatten noch heute auf das tropische Paradies abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Besucher erwarten bezaubernde Landschaften, unberührte Buchten und weltklasse Schorchelgebiete.

Martha Christina Tiahahu Denkmal

Molukken: Ambon und Saparua

  • 6 Tage
  • Preis auf Anfrage

Die Gewürzinseln beflügeln seit Jahrhunderten die Phantasien. Besuchen Sie die südlichen Inseln Ambon und Saparua. Dort erfahren Sie mehr über die bewegte Geschichte der Inseln und deren Bewohner.