sunda-islands.com Lexikon

Wakatobi, Sulawesi

Wakatobi ist der Name eines Archipels und eines Landkreises im Südosten der indonesischen Insel Sulawesi. Eingerahmt werden die Inseln im Nordosten von der Bandasee und im Südwesten von der Floressee. Der Name Wakatobi ist ein Acronym aus den Namen der vier Hauptinseln: Wangiwangi, Kaledupa, Tomea und Bingko. Die Insel gehören zur größeren Gruppe der Tukangbesi Inseln, die ebenfalls Teil des Wakatobi Nationalparks sind. Der Nationalpark wurde 2002 gegründet und schützt eine Fläche von rund 1,4 Mio. Hektar. Seit 2005 ist der Park als Weltnaturerbe der UNESCO vorgemerkt. Grund dafür ist die große Artenvielfalt in den Mangroven und Korallenriffen. Wakatobi gilt als biodiverser Hotspot.

Koordinaten: 5°41'55''S 123°54'22''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema:

Kuhfisch
Kuhfisch

Artikel zu Orten in der Nähe: | Taka Bonerate (326,28 km) | Gunung Egon (365,18 km) | Bira (380,98 km) | Die Bugis (383,77 km) | Kelimutu (410,33 km) | Flores (429,19 km) | Timor (448,67 km) | Gunung Inierie (478,87 km) | Makassar (Ujung Pandang) (499,36 km) | Ambon (520,17 km) | Martha Christina Tiahahu (522,51 km) | Tana Toraja (534,57 km) | Labuan Bajo (540,52 km) | Sulawesi (Celebes) (541,86 km) | Pulau Bidadari (544,01 km) | Pulau Rinca (572,21 km) | Saparua (573,32 km) | Komodo Nationalpark und Komodowarane (579,56 km) | Pulau Komodo (586,68 km) | Sangeang Api (601,21 km) |

Rundreisen zum Thema