Sarawak und Sabah - 12 Tage

Individuelle Rundreise/Privatreise mit persönlichem Fahrer und Reiseleiter, individuell anpassbar an Ihre Wünsche
Reisedetails & Informationen - Tourcode: MD-KCH-BKI (Täglich)

Detailierter Reiseverlauf

Tag 1: Tourstart Kuching (Sarawak) - Kuching (A)

Seafood Restaurant in Sarawak © David Kirkland for Sarawak Tourism BoardSeafood Restaurant in SarawakNach Ihrer Ankunft am Kuching International Airport werden Sie von Ihrer persönlichen Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel in der Stadt begleitet. Am Abend unternehmen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide einen kurzen Spaziergang zum nahegelegenen "Top Spot Seafood Center". Auf einer weitläufigen Terrasse bieten dort mehrere Läden Spezialitäten mit Einflüssen aus der malaysischen und westlichen Küche an. Eine besondere Spezialität sind die landestypisch zubereiteten Meeresfrüchte und vielfältigen Nudelsuppen. Genießen Sie Ihren ersten Abend in Sarawak mit einem Abendessen unter freiem Himmel und den einheimischen Delikatessen, die dieses wunderbare Land zu bieten hat. Nach dem Abendessen kehren Sie zurück zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Ihrem Hotel in Kuching.

Tag 2: Kuching (FA)

Sonnenuntergang in den Mangroven © ABTSonnenuntergang in den MangrovenAm Morgen werden Sie in der Lobby des Hotels abgeholt und brechen zu einer kurzen Stadtrundfahrt auf, die Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der charmanten Stadt Kuching führen wird. Die Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Sarawak wurde an den Ufern des Sarawak Flusses erbaut. Die Stadtrundfahrt beinhaltet einen Besuch des Tua Pek Kong Tempels aus dem 19. Jahrhundert. Es handelt sich um den ältesten chinesischen Tempel in Sarawak. Die Waterfront direkt am Sungai Sarawak ist eine schön ausgebaute Uferpromenade. In direkter Umgebung befinden sich das Gerichtsgebäude aus Kolonialzeit, der Uhrenturm, das Charles Brooke Denkmal und die indische Moschee. Tagsüber hat man eine gute Sicht auf das gegenüberliegende Ufer, wo sich das malaiische kampong (Dorf) befindet. Außerdem kann man die Astana sehen. Der Palast der Weißen Rajahs von Sarawak wurde 1870 von Charles Brooke erbaut. Der dritte Weiße Rajah schenkte das Gebäude seiner Frau Margaret Alice Lili de Windt zur Hochzeit. Nach ihr benannte er auch die Festung Fort Margherita, die er wenige Jahre später ganz in der Nähe erbauen ließ. Sie setzen mit einem Boot zum nördlichen Ufer über und besuchen die Brooke Gallary. Die Ausstellung wurde im Jahr 2016 eröffnet und dokumentiert die Geschichte der Weißen Rajas anhand persönlicher Familienerbstücke. Gegen Mittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück. Am Nachmittag werden Sie um 16:00 Uhr wieder in der Hotellobby abgeholt. Gemeinsam mit Ihrem Guide fahren Sie zum ca. 30km entfernten Strand von Damai, wo Sie ein Boot besteigen, mit dem Sie zunächst entlang der Küstenlinie fahren. Ziel ist ein nahegelegener Fluss, in dessen Mündungsgebiet Mangroven wachsen. Gemächlich fahren Sie über kleine Seitenarme des Flusses durch den Mangrovenwald. Verhalten Sie sich ruhig und beobachten Sie aufmerksam die Umgebung, denn in diesem Mangrovengebiet lebt eine Affenart deren Lebensraum sich ausschließlich auf die Mangrovengebiete der Insel Borneo beschränkt. Zum Beispiel die auffälligen Nasenaffen, die ihrer großen Nasen wegen von den Einheimischen scherzhaft auch "Orang Belanda" (Holländer) genannt werden. Diese vom Aussterben bedrohte Affenart lebt in den Mangrovengebieten Borneos und ernährt sich hauptsächlich von den jungen Blättern der Mangrovenbäume. Nasenaffen leben in kleinen Gruppengemeinschaften und sobald wir eine Gruppe entdecken haben Sie Zeit, diese einmaligen Tiere und Ihr Verhalten in freier Natur zu beobachten. Kurz vor Sonnenuntergang für Sie Ihr Weg wieder aus den Mangroven hinaus, damit Sie erleben können wie die letzten Strahlen der untergehenden Sonne auf den Wellen des Südchinesischen Meeres tanzen. Nach Einbruch der Dunkelheit beginnt eine zweite Fahrt durch das Mündungsgebiet des Flusses. Die Geräusche der nachtaktiven Tiere und Insekten erzeugen eine geheimnisvolle Atmosphäre. Ihr Reisebegleiter und Ihr Bootsmann werden langsam beginnen, die Wasseroberfläche auf der Suche nach den einheimischen Krokodilen mit Taschenlampen anzuleuchten. In der Dunkelheit reflektieren die Augen der Reptilien das Licht und werden so für Ihre Augen sichtbar. Etwa 1 Stunde werden Sie nach Krokodilsaugen Aussicht halten, bevor Sie sich einem weiteren Naturschauspiel widmen. Tausende Glühwürmchen werden von einer Baumart angezogen, die einen besonderen Duftstoff absondert. Die Käfer haben gewöhnlich eine Größe von 5-25mm verfügen über ein Leuchtorgan an der Unterseite Ihres Körpers. Manchmal erscheinen die Käfer so zahlreich, dass die Bäume durch ihr Licht wie Weihnachtsbäume erstrahlen. Nach diesem romantischen Anblick kehren Sie nach Damai zurück und nehmen dort Ihr Abendessen in einem Restaurant mit Meerblick ein. Anschließend kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück. Übernachtung in Kuching.

Tag 3: Kuching - Semenggoh - Batang Ai (FM)

Batang Ai © Sarawak Tourism BoardBatang AiSie werden in der Lobby Ihres Hotels abgeholt und fahren anschließend in das 22km von Kuching entfernte Semenggoh Orang Utan Sanctuary. Die Fahrt wird schätzungsweise 30 Minuten dauern. Von der Hauptstraße wandern Sie 20 Minuten zum Haupteingang des Rehabilitierungszentrums. Die Semenggoh Auswilderungsstation wurde 1975 gegründet und beheimatet Orang-Utans, Malaienbären (Sonnenbären), Nashornvögel, Stachelschweine, einheimische Störche und Adler, Muntjakhirsche und weitere Affenarten. Die meisten Tiere in der Station wurden aus Gefangenschaft befreit und werden nun trainiert, um wieder in Freiheit leben zu können. Während der Tour können Sie sehen, wie die Tiere trainiert werden. Bevor die Fütterungszeit beginnt werden Sie einen Spaziergang durch den unberührten Regenwald machen, um einen ersten Eindruck von der beeindruckenden Natur Sarawaks zu erhalten. Die Tiere können sich auf einem Gelände von 700ha frei im Wald bewegen, bewundern Sie diese mächtigen Primaten, die sich mit bewundernswerter Ruhe von Baum zu Baum hangeln. Männliche Orang-Utans erlangen ein Körpergewicht von bis zu 90kg. Wenn sich Ihnen ein solches Tier nähert können Sie es schon von Weitem an den stark gebogenen Ästen und raschelnden Blättern erkennen. Während der Fütterungszeit bietet sich Ihnen die einmalige Chance, diese vom Aussterben bedrohte Tierart aus nächster Nähe zu beobachten. Anschließend fahren Sie weiter zu dem 275km entfernten See wird bis in den Nachmittag hinein dauern und von einigen Stopps unterbrochen werden. Sie besuchen den Markt in Serian, wo viele frische Obst- und Gemüsesorten zum Kauf angeboten werden. Nutzen Sie die Unterbrechungen, um Mückenschutz für sich oder Geschenke für die Iban einzukaufen. Später besuchen Sie außerdem auch eine Pfefferplantage. Außer Pfefferpflanzen finden sich dort auch wilde Orchideen und Kannenpflanzen. In Lachau unterbrechen Sie die Fahrt ein letztes Mal, um in einem landestypischen Restaurant das Mittagessen einzunehmen. Nach Ankunft am Batang Ai Stausee setzen Sie mit einem Motorboot gegen 16:00 Uhr zum Hilton Batang Ai Longhouse Resort auf der anderen Seeseite über. Die Überfahrt wird 15-20 Minuten dauern. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung. Ruhen Sie sich von der langen Fahrt aus und genießen Sie den Blick auf die Umgebung. Übernachtung im Resort.

Tag 4: Batang Ai (FM)

Jäger mit Blasrohr © Sarawak Tourism BoardJäger mit BlasrohrFrühstück im Resort. Morgens verlassen Sie das Resort und fahren mit einem der für diese Region typischen Langboote über den schönen See, um ein Langhaus der Iban zu besuchen. Bei Ihrer Ankunft werden Sie von den ursprünglichen Bewohnern Borneos begrüßt und auf einer Erkundung der Siedlung begleitet. Zur Begrüßung ertönen die alten, chinesischen Gongs und Sie erhalten eine Vorstellung des traditionellen Kriegstanzes. Ein Glas des einheimischen Reisweines Tuak macht die Zeremonie vollkommen. Das Mittagessen wird ganz traditionell zubereitet. Die über dem offenen Feuer gegarten Speisen werden im Langhaus serviert. Bevor Sie zum Resort zurückkehren lernen Sie noch mehr über die Jagd mit dem Blasrohr, wie Sie von den Iban seit Generationen durchgeführt wird. Der heutige Ausflug endet mit der Rückfahrt im Langboot über den Stausee. Übernachtung im Batang Ai Resort.

Tag 5: Batang Ai - Kuching (FM)

Ausflug Batang Ai Stausee © Aiman Batang Ai Resort RetreatAusflug Batang Ai StauseeNach dem Frühstück werden Sie die Fähre besteigen und zur Bootsanlegestelle des Staudammes und im klimatisierten Van nach Kuching zurückkehren. Unterwegs legen Sie eine kurze Pause in Lachau ein, um sich zu erfrischen. Das Mittagessen nehmen Sie auch heute wieder in einem einheimischen Lokal ein, das ganz romantisch an einem kleinen Wasserfall liegt. Der sog. "Ranchang Pool" ist bei den Bewohnern Kuchings für Wochenendausflüge beliebt. Vor dem Mittagessen haben Sie Zeit für einen kurzen Spaziergang am Rand des natürlichen Pools. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Kuching und Check-in in Ihrem Hotel. Übernachtung in Kuching.

Tag 6: Kuching - Bako Nationalpark - Kuching (FM)

Felsformation im Bako Nationalpark © Sarawak Tourism BoardFelsformation im Bako NationalparkSie werden in der Lobby Ihres Hotels abgeholt und fahren anschließend in den 37km von Kuching entfernten Bako Nationalpark. Der Park ist mit weniger als 30 km² der kleinste Nationalpark in Sarawak, bietet aber sowohl landschaftlich, als auch in Bezug auf Flora und Fauna, viel Abwechslung. Nach einer Stunde Fahrt zur Küste erreichen Sie das malaiische Fischerdorf Bako Bazaar. Von hier aus fahren Sie mit einem kleinen Boot zum Bako Nationalpark. Es gibt keine Straße in das Parkgebiet und die Bootsfahrt zum Besucherzentrum an der Westküste der Halbinsel wird ca. 30 Minuten dauern. Gegründet wurde der Park 1957. Bekannt ist der Bako Nationalpark besonders für die großen, freistehenden Sandsteinklippen, die sich vor der Küste aus dem Südchinesischen Meer erheben. Im Gebiet an der Nordspitze der Muara Tebas Halbinsel finden sich fast alle Vegetationsformen, die überhaupt auf der Insel Borneo zu finden sind. Am Meer wachsen Mangroven, die mit ihren Wurzeln die Küsten schützen. Die Mangroven gehen über in tropischen Regenwald. Auf einem Plateau in einer Höhe von 200m wachsen fleischfressende Kannenpflanzen. In großer Zahl bedecken Sie die Hochebene. Der bekannteste Vertreter der malaiischen Fauna ist der Nasenaffe, der in abgelegenen Gebieten des Park immer wieder beobachtet werden kann. Nach der Ankunft im Park wandern Sie durch Regenwald, Magrovendickichte und weiter zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man mit etwas Glück Nasenaffen beobachten kann. Anschließend kehren Sie zum Startpunkt zurück. Sie erreichen Kuching im Laufe des Nachmittags. Übernachtung in Kuching.

Tag 7: Kuching - Mulu (F)

Lang's Cave © Rima SuharkatLang's CaveFrühstück im Hotel. Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Reiseleitung in der Hotelempfangshalle an und werden zum Internationalen Flughafen von Kuching gebracht. Inlandsflug nach Mulu. Nach Ankunft an der Landepiste des Mulu Nationalparks werden Sie von Ihrem örtlichen Reisebegleiter in Empfang genommen und fahren zum Mulu Marriott Resort, das mitten im dicht bewaldeten Gebiet des Nationalparks liegt. Dort Check-in. Gegen 14:00 Uhr verlassen Sie das Resort wieder und fahren mit dem Langboot zur Registrierungsstelle des Nationalparks. Nach der Registrierung wandern Sie entlang eines 3km langen Plankenweges durch den für Borneo typischen Dipterocarpwald und Sumpfwald und erreichen nach etwa 1 Stunde die Lang's Cave. Diese Höhle wurde 1978 während einer wissenschaftlichen Expedition entdeckt und verdankt ihren Namen einem der Guides. Man findet wunderschöne Stalaktiten und Stalagmiten in der kleinen Höhle. Ein besonderes Highlight sind die Heliciten, deren verzweigter und gewundener Wuchs an Korallen erinnert. Der Weg durch die Höhle ist mit nur 25m sehr kurz. Anschließend setzen Sie das Programm mit einer Erkundung der benachbarten Deer Cave fort. Die Deer Cave verfügt mit einer Breite von 175m und einer Höhe von 120m über den größte, bekannte Höhleneingang der Welt. Insgesamt ist die Hauptkammer 2,2km lang und bis zu 220m hoch. Das einfallende Tageslicht erlaubt es die riesigen Dimensionen der Höhle zu erkennen. Man kann viele interessante Felsformationen entdecken. Die dunkle Höhlendecke wird von Millionen Fledermäusen bewohnt, deren Guano man auf Plankenwege überquert. Der durchdringende Geruch wird Sie während der ganzen Erkundung begleiten. Vor langer Zeit ist ein Teilstück der Höhlenwand eingefallen und gibt jetzt den Blick auf den Regenwald frei. Darum wird das Teilstück auch gerne als Garten Eden bezeichnet. Nach verlassen der Höhle können Sie bei guten Wetterbedingungen vom Aussichtspunkt aus die Fledermäuse beim Verlassen der Höhle beobachten. In der Dämmerung verlassen große Schwärme der ansässigen Fledermäuse die Höhle, um auf Nahrungssuche zu gehen. Sie werden dieses eindrucksvolle Naturschauspiel lange in Erinnerung behalten. Bei Einbruch der Dunkelheit laufen Sie entlang des Plankenweges zurück zum Resort. Übernachtung im Hotel in Mulu.

Tag 8: Mulu (FM)

Libelle in Mulu © Rima SuharkatLibelle in MuluNach dem Frühstück im Resort besteigen Sie ein Langboot und fahren den Melinau Fluss hinauf. Ihr Ziel sind die Wind Cave und die Clearwatercave. Beide Höhlen sind durch das selbe System verbunden. Das Clearwater System ist ein Nebenfluss des Melinau und insgesamt 107km lang. Davon sind lediglich 75km erforscht. Von der Anlegestelle führt ein Weg zur ersten Höhle. Unterwegs können Sie viele interessante Felsformationen sehen. Ihren Namen erhielt diese Höhle durch den starken Luftzug, der aus der Höhle kommt und am Eingang spürbar ist. Folgen Sie dem gewunden Weg in die Höhle bis Sie die Königskammer mit eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten erreichen. Nach dem Besuch dieser ersten Höhle gehen Sie weiter zur Clearwater Cave. Gemeinsam mit Ihrem Reisebegleiter werden Sie auch diese Höhle erkunden. Über eine steile Treppe gelangen Sie zum Eingang, der 30m hoch liegt. Ein gewundener Pfad führt hinab in die Höhle. Monophyllaea, einblättrige Pflanzen, die nur hier wachsen, verzieren die Höhlenwände im Eingangsbereich. Schließlich gelangen Sie zur Flusskammer, die beeindruckende 30m breit und 30m hoch ist. Eine Brücke führt über den Fluss. Neben den hübschen Helictiten kann man an den Höhlenwänden auch Photokarsts sehen. Die kleinen, nadelartigen Felsformationen entstehen durch Algenwachstum und zeigen immer in Richtung des Lichts. Zum Mittagessen machen Sie in Picknick an einem natürlichem Pool außerhalb der Höhle, in dem sich klare Wasser gesammelt hat. Nach dem Picknick fahren Sie mit dem Boot zurück zum Resort. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie optional das Ausflugsangebot des Resorts. Übernachtung in Mulu.

Tag 9: Mulu - Kota Kinabalu (F)

Melinau Fluss in Mulu © Rima SuharkatMelinau Fluss in MuluNach dem Frühstück im Resort kehren Sie zur Landepiste von Mulu für Ihren Anschlussflug nach Kota Kinabalu zurück. Nach Ihrer Ankunft in Kota Kinabalu werden Sie von Ihrer persönlichen Reiseleitung abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung in Ihrem Hotel in Kota Kinabalu.

Alternativ können Sie an dieser Stelle einen Abstecher in das Sultanat Brunei Darussalam einschieben.

Tag 10: Kota Kinabalu - Kinabalu Nationalpark (FMA)

Mount Kinabalu in SabahMount Kinabalu in SabahDer Kinabalu Park, welcher seit dem Jahre 2000 als UNESCO - Weltkulturerbe bekannt ist, verfügt über eine Fläche von 75 Quadratkilometer. Innerhalb dieser Fläche können verschiedene Vegetationszonen bestaunt werden, die in dieser konzentrierten Art und Vielfalt wohl einmalig auf der Welt sind. Der Park liegt am Fuße des Mount Kinabalu, der mit einer Höhe von 4102 Meter die höchste Erhebung zwischen dem Himalaya und Papua Neuguinea darstellt und gleichzeitig Sabahs größte Attraktion ist. Am Morgen fahren Sie gemeinsam mit Ihrem Reisebegleiter entlang der malerischen Landschaft der Crocker Range zum Kinabalu Park mit seiner faszinierenden und einmaligen Vegetation (Fahrtdauer ca. 2 Stunden). Auf einer Höhe von 1540m besuchen Sie, nach der Besucherregistrierung, das Schulungszentrum und den botanischen Garten mit seiner Vielzahl an Orchideen-, Rhododendron-, Farn- und Kannenpflanzenarten. Erfahren Sie während einer Wanderung durch den Regenwald mehr über die Vegetationsarten dieses ausgezeichneten Parks. Mittagessen und Abendessen wird in der Parkkantine serviert. Übernachtung im Kinabalu Nationalpark.

Tag 11: Kinabalu Nationalpark - Kota Kinabalu (FM)

Rafflesia © ABTRafflesiaFrühstück in der Parkkantine. Nach dem Frühstück setzen Sie Ihren Ausflug mit einem kurzen Halt bei einer Töpferei zu den 40km entfernten heißen Schwefelquellen von "Poring" fort. Diese Quellen wurden im zweiten Weltkrieg von den japanischen Besatzern erschlossen. Erforschen Sie den tropischen Regenwald entlang eines Dschungelpfades, der über eine Hängebrücke, angebracht in 41m Höhe in den Baumkronen, führt. Mittagessen im Park. Nach dem Mittagessen werden Sie zurück zu Ihrem Hotel in Kota Kinabalu gebracht. Übernachtung in Kota Kinabalu.

Tag 12: Kota Kinabalu - Tourende Kota Kinabalu (Sabah) (F)

Frühstück in Ihrem Hotel. Transfer zum Flughafen von Kota Kinabalu für Ihren Anschlussflug zu Ihrer nächsten Destination.

Hotels, Preise & Informationen

Ihre Hotels für diese Reise
(Änderungen auf Ihre Wunschhotels sind natürlich kein Problem!)
OrtKomfort HotelsDeluxe Hotels
KuchingPullman

Deluxe
Pullman

Deluxe
Batang AiAiman Batang Ai Resort & Retreat

Standard
Aiman Batang Ai Resort & Retreat

Standard
MuluMulu Marriott Resort and Spa

Deluxe
Mulu Marriott Resort and Spa

Deluxe
Kota KinabaluHorizon Hotel

Superior
Le Meridien Kinabalu

Vista Seaview
Kinabalu NationalparkHill Lodge
Homestay/Guesthouse
Hill Lodge
Homestay/Guesthouse
Preise
Optionen Komfort Deluxe
Preis pro Person EUR 1.505,-
CHF 1.731,-
EUR 1.565,-
CHF 1.800,-
Individuelle Privatreise mit 2 Personen im Doppelzimmer.
Änderungen und Anpassungen der Reise an Ihre Wünsche sind natürlich möglich, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Gruppenpreise (nur für geschlossene Privatgruppen, ab 4 Personen) auf Anfrage.
EZ-Zuschlag Auf Anfrage Auf Anfrage
Einzelreisende EUR 2.705,- EUR 2.815,-

Nutzen Sie die Reisetasche um sich Reisen für später zu merken und schnell über das Menue mit der Reisetasche (, erscheint sobald Sie eine Reise ablegen) wieder wieder aufzurufen - Oder um sie Ihrer Reiseanfrage hinzuzufügen wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich ein individuelles Angebot erstellen lassen möchten.

In Ihrer Reisetasche merken
Karte

Kommt noch

Informationen, Leistungen, Hinweise
Abfahrts-/Ankunftsregion:

Kuching (Sarawak) / Kota Kinabalu (Sabah)
Starttag: Täglich

Hotel/Flughafen Transfers:

Transfers inklusive von und zu den oben genannten Flughäfen und Hotels in der unmittelbaren Region.

Leistungen (inklusive):

Tourverlauf als Privattour
Englischsprachige Reiseleitung
Klimatisiertes Fahrzeug mit Fahrer
Übernachtungen: DZ angegebene/gleichwertige Hotels
Transfers, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm
Verpflegung wie angegeben:
11x Frühstück 7x Mittagessen/Lunchbox 3x Abendessen

Nicht enthalten sind:

Eigene Ausgaben
Zusatzleistungen (als "optional" gekennzeichnet)
Nicht genanntes Programm
Saisonaufschläge
Inlandsflüge
Flughafensteuern im Inland
Geschenke für Iban im Langhaus
Kameragebühren in Nationalparks

Beste Reisezeit(en):

März - Oktober

Wichtige Hinweise:

Wichtiger Hinweis: Alle Programme und Transfers mit Booten erfolgen in der Gruppe. Möglicherweise sind Sie mit anderen Teilnehmern in einer kleinen Gruppe unterwegs.
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage.
Bitte beachten Sie die Reiseinformationen und unsere Packliste für die Region.
Bei Reisen in islamische Länder kann es während dem Fastenmonat Ramadan, an hohen Feiertagen und Freitagen zu Beeinträchtigungen kommen.
Vulkanismus: Die Sunda-Inseln sind größtenteils vulkanischen Ursprungs und weisen hohe vulkanische Aktivität auf. Entsprechend ist es möglich, dass Routen oder Besichtigungen, insbesondere Besichtigungen von Vulkanen, auf Grund von aktueller Aktivität und daraus resultierenden Sperrungen geändert und durch Alternativprogramm/-routen ersetzt werden müssen. Den aktuellen Status der wichtigsten Vulkane finden Sie hier: Aktueller Status der Vulkane auf den Sunda-Inseln.
Während der Trockenzeit kann es in diesem Gebiet durch Waldbrände auf Borneo und Sumatra zu sogenanntem Haze kommen. Dies ist ein jährlich in unterschiedlicher Ausprägung wiederkehrendes Phänomen in der gesamten Region. Bitte informieren Sie sich vorab und auch während der Reise über das ASEAN Regional Haze Situation Center zur tagesaktuellen Situation.

Flugempfehlung(en):

Wir empfehlen folgende Flugverbindungen und buchen diese gerne zusammen mit Ihrem Wunschprogramm für Sie:
Singapore Airlines/Silk Air Singapore Airlines/Silk Air (z.B. mit Singapore Stopover) als Gabelflug nach Kuching (Sarawak) und zurück von Kota Kinabalu (Sabah).

Reiseführer zu dieser Reise (bei Amazon):

Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel