Ihre unverbindliche Anfrage
sunda-islands.com Lexikon

Banyanbaum,

Der Banyanbaum (Ficus benghalensis), auch Banyan-Feige oder Bengalische Feige genannt, ist eine Art der Untergattung Urostigma aus der Gattung der Feigen (Ficus) in der Familie der Maulbeergewächse (Moraceae). Die Art, ursprünglich in Süd- und Westindien beheimatet, ist mittlerweile in den gesamten Tropen zu finden. Fälschlicherweise werden auch andere Arten der Untergattung Urostigma, z.B. die Großblättrige Feige, gelegentlich als Banyanbaum bezeichnet.
Besonders auf der indonesischen Insel Bali bildet dieser weitausladende Baum, der mehrere Hundert Jahre alt werden kann, häufig das Zentrum von Dörfern, wo er als zentraler Sammelplatz dient. Bei vielen Völkern gilt der Banyanbaum als Sitz von Geistern. Die Batak auf der Insel Sumatra pflanzen Banyanbäume in der Nähe ihrer Dörfer, um den Geistern ihrer Ahnen eine Wohnstätte zu bieten.
Ein naher Verwandter des Banyan ist der Bodhi-Baum (Ficus religiosa), der von Buddhisten als Ort der Erleuchtung Buddhas verehrt wird.
Literatur zum Thema

Großer Banyan Baum auf Java
Großer Banyan Baum auf Java

Rundreisen zum Thema

Gunung Agung, Bali

Das vulkanische Hochland Balis

  • 4 Tage
  • 540
  • CHF 632

Das reizvolle Hinterland Balis lockt mit einer dramatischen Vulkanlandschaft, fruchtbaren Reisfeldern und lebendigen Traditionen. Die Rundreise führt Sie auf den Gipfel des Vulkans Batur und zum mystischen Dorf Trunyan am Ufer des halbmondförmigen Kratersees. Sie besichtigen verschiedene Heiligtümer, wie den Pura Tirta Empul und Tanah Lot. Außerdem besuchen Sie das Künstlerzentrum Ubud und unternehmen eine Wanderung durch die aufwendig angelegten Reisterrassen. Dabei lernen Sie nicht nur mehr über tropische Pflanzen, sondern auch über die balinesische Kultur.

Traditionelles Fischerboot Jukung © Corel

Bali - zwischen kaja und kelod

  • 6 Tage
  • 835
  • CHF 977

Die Begriffe kaja und kelod sind stammen aus der balinesischen Kosmologie. Sie teilen die Insel in Berge (positiv, göttlich) und Meer (negativ). Sammeln Sie Ihre persönlichen Erinnerungen an den schönsten Plätzen Balis. Sehen Sie die berühmten Tempel, schnorcheln Sie im Nationalpark und treffen Sie die Menschen in den Dörfern.

Ein Reisbauer macht Pause

Geheimnisvolles Bali

  • 8 Tage
  • 795
  • CHF 931

Die Rundreise vereint die verschiedensten Facetten balinesischer Kunst und Kultur. Sehen die schönsten Tempel der Insel und deren charakteristische Architektur. Beispielsweise Tanah Lot im Süden, Pura Beji im Norden oder Pura Besakih am Hang des Gunung Agung. Lassen Sie sich bei einer Darbietung von balinesischen Tänzen in eine mythische Welt entführen und entfliehen Sie dem schnelllebigen Alltag.