Ihre unverbindliche Anfrage
sunda-islands.com Lexikon

Sumatra, Indonesien

Sumatra (gesprochen Sumátra) oder Sumatera gehört zu Indonesien und ist mit 473.000km² die sechstgrößte Insel der Welt. In diese Fläche sind mehrere vorgelagerte Inseln mit 50.000km² eingerechnet.

Sumatra erstreckt sich 1.700km in Nordwest-Südost-Richtung und ist bis zu 370km breit, der Äquator überquert genau die Mitte der Insel. Das Barisangebirge (Peg Barisan) begleitet die Westküste und wird südwärts immer höher. Der Mount Kerinci (Gunung Kerinci) ragt bis auf 3.805m, es gibt aber noch andere Dreitausender. Vulkanische Aktivität in diesem Gebirge statteten die Insel mit fruchtbarem Land und malerischen Landschaften (zum Beispiel um den Tobasee) aus. Die östliche Hälfte der Insel ist flach; die bis 300km breite Ebene ist fast zur Hälfte mit Sümpfen bedeckt.

Sumatra stellt den äußersten Westen des bevölkerungsreichen Staates dar, der mit seinen Hauptinseln in einer 5.000km langen Kette über Java, Bali und Flores bis zu den Molukken vor Neuguinea reicht.

Südöstlich von Sumatra liegt - durch die 40 km breite Sundastraße getrennt - die Zentralinsel Java. In der südlichen Sundastraße befinden sich einige Inselchen, darunter aber der gefürchtete Vulkan Krakatau (816m, siehe 1883 und 1930). Jenseits des östlichen Meeres, das 600km breit ist, liegt die riesige, aber menschenleere Insel Borneo, und im Norden - durch die verkehrsreiche, enge Straße von Malakka getrennt, die Malaiische Halbinsel und Singapur. Von der Landspitze Aceh im Nordwesten kommt man nach 200 bis 1.000km zur Inselgruppe der Andamanen und Nikobaren, die aber trotz großer Distanz zu Indien gehören.

Große Teile Sumatras waren früher mit Regenwald bedeckt und boten einer Vielzahl von Tieren (zum Beispiel, Tigern, Gibbons, Orang-Utans, Schabrackentapiren) und Pflanzen Heimat.

Koordinaten: 0°11'17''S 101°29'34''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema

Mesjid Raja in Medan
Mesjid Raja in Medan

Artikel zu Orten in der Nähe: | Gunung Marapi (114,56 km) | Bukittinggi (124,64 km) | Die Minangkabau (147,84 km) | Padang (151,59 km) | Pulau Sikuai (163,05 km) | Pulau Cubadak (166,57 km) | Gunung Kerinci (168,09 km) | A Famosa (275,63 km) | St. Paul's Church (275,69 km) | Dutch Square (275,85 km) | Christ Church (275,86 km) | Baba Nyonya Heritage Museum (275,87 km) | Princess Hang Li Poh's Well (276,21 km) | Malakka (276,69 km) | Merlion (307,27 km) | Kuala Lumpur (367,8 km) | Danau Dendam Tak Sudah (409,02 km) | Die Batak (416,35 km) | Der Toba See (427,23 km) | Pulau Samosir (427,23 km) |

Rundreisen zum Thema

Elefant in Tangkahan © Rima Suharkat

Die Tierwelt des Gunung Leuser Nationalparks

  • 5 Tage
  • 605
  • CHF 654

Erleben Sie die Tierwelt des Gunung Leuser Nationalparks in Sumatra. Sie beginnen die Reise mit einem Besuch der ehemaligen Orang-Utan-Auswilderungsstation Bukit Lawang, die auch Ausgangspunkt für eine Wanderung durch den Nationalpark sein wird. Außerdem besuchen Sie die Elefanten in Tangkahan und wandern durch den umliegenden Dschungel, um einheimische Tiere und Pflanzen zu sehen (Schwierigkeitsgrad variabel).

Nias © North Nias Tourism

Nias Rundreise

  • 8 Tage
  • Preis auf Anfrage

Nias ist eine Insel im Mentawai Archipel vor der Westküste Sumatras. Bekannt ist Nias besonders für seine faszinierende Megalithkultur. Große Springsteine und aufwendig gesicherte Festungsdörfer zeugen von der alten Kultur. Im Rahman der Rundreise sehen Sie nicht nur eine Vorführung der Kriegstänze und des Steinspringens, sondern erkunden auch die Dörfer auf den Hügeln im Süden. In Sirombu in Westnias stehen die größten Megalithe der Insel. Es bleibt natürlich auch Zeit, um die Traumstrände der Insel zu genießen.

Strand in Norsumatra

Megalithkultur auf Nias

  • 3 Tage
  • Preis auf Anfrage

Nias ist eine vorgelagerte Insel im Westen Sumatras. Nias ist für seine faszinierende Megalithkultur bekannt, deren Spuren man auch heute noch finden kann. Und nicht nur Surfer sind von den Traumstränden und den Wellen begeistert. Sie durchwandern die Dörfer Nias mit ihren traditionellen Häusern und suchen Spuren der Megalithkultur.

Borneo Elefant © ABT

Tabin Wildreservat

  • 3 Tage
  • 725
  • CHF 783

Das Gebiet des Tabin Wildreservats im östlichen Teil Sabahs ist ein typischer asiatischer Regenwald, dominiert von immergrünen Laubbäumen aus der Familie der Dipterocarpaceae (Flügelfruchtgewächse). Die Wälder dieser Art gehören zu den artenreichsten Habitaten auf Borneo. Im Tabin Wildreservat leben vom Aussterben bedrohte Tierarten, wie der Borneo Elefanten (Elephas maximus borneensis) und das sehr seltene Sumatra-Nashorn (Dicerorhinus sumatrensis). Außerdem findet man verschiedene Vogelarten, darunter Greifvögel, alle 8 Nashornvogelarten Borneos und kleinere Vögel, wie Rotrückenpitta (Pitta baudii), Timalien, Breitschnabel-Blauschnepper (Cyornis caerulatus). Das Tabin Wildreservat ist einer der besten Orte, um Tiere zu beobachten. Während dieser Reise wohnen Sie in der von Regenwald umgebenen Tabin Lodge, die Ihnen als Ausgangspunkt aller Erkundungsgänge durch das Reservat dient.

Orang-Utan in Nordsumatra © Rima Suharkat

Toba-See und Orang-Utans

  • 8 Tage
  • 635
  • CHF 686

Diese achttägige Rundreise durch das Hochland von Nordsumatra kombiniert die schönsten Natur- und Kulturhighlights der indonesischen Insel. Sie besuchen die Orang-Utans im Gunung Leuser Nationalpark bei Bukit Lawang. Während einer ausgedehnten Wanderung haben Sie die Chance die bedrohten Waldmenschen im Dschungel zu beobachten. Die Fahrt führt Sie außerdem zum Hang des Vulkans Sibayak bei Berastagi und an das Ufer des Toba Sees. Sie wohnen auf der Insel Samosir und besichtigen dort Relikte vergangener Königreiche und die typische Architektur der Batak.

Urwald in Sumatra

Leuser Adventure

  • 5 Tage
  • 375
  • CHF 405

Das Ökosystem im Gunung Leuser Nationalpark ist das größte geschützte Regenwaldgebiet in Südostasien. Hier lebt der weltweit größte Einzelbestand an Orang-Utans. Während Ihres Besuchs wohnen Sie in den Gurah Bungalows innerhalb des Reservats. Die seltenen Tiere und Pflanzen des Regenwaldes sehen Sie während einer Wanderung durch das Reservat.

Makaken in Tangkoko © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

Tangkoko Naturreservat

  • 4 Tage
  • 385
  • CHF 416

Am Fuße des Vulkans Dua Saudara erstreckt sich das Gebiet des Tangkoko Naturreservates. Diesest beheimatet eine einzigartige Vielfalt von Pflanzen auf einem verhältnismäßig kleinem Gebiet. Besonders bekannt sind die kleinen Koboldmakis (Tarsier). Die niedlichen Tiere mit den übergroßen Augen leben im Wald und jagen in der Dämmerung nach Insekten. Unter der Leitung erfahrener Führer durchwandern Sie das Parkgebiet auf der Suche nach Tarsiern und anderen Affen. Grasland und Dschungel wechseln sich ab und es ist nicht schwer hier Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen.

Tongkonan-Haus in Tana Toraja © Christopher Missling

Tana Toraja und Lore Lindu Nationalpark

  • 12 Tage
  • 1.240
  • CHF 1.340

Diese Rundreise führt Sie durch den faszinierenden Süden Sulawesis. Ein erster Höhepunkt ist ein Besuch von Tana Toraja. Im Hochland leben die Toraja, die für ihren besonderen Totenkult bekannt sind. Verstorbene werden nach aufwendigen Riten in Höhlen und Bäumen beigesetzt. Anschließend fahren Sie über den Trans-Sulawesi Highway weiter nach Norden. Genießen Sie die ursprüngliche Landschaft am Danau Poso bevor es zu den Megalithen im Bada Valley weiter geht. Dort stehen Menhire und Kalamba, deren Herkunft und Bedeutung bislang nicht bekannt sind. Die von Menschenhand bearbeiteten Steine finden sich an vielen Stellen in den Tälern und Dörfern. Sie wandern mehrere Tage durch den Lore Lindu Nationalpark, bevor Sie die Reise am Strand an der Straße von Makassar ausklingen lassen.