Ihre unverbindliche Anfrage
sunda-islands.com Lexikon

Pulau Menjangan, Nord-Bali, Indonesien

Die Insel Menjangan ist Teil des Bali Barat Nationalparks und befindet sich unweit von Pemuteran, zwischen 30 und 50 Bootsminuten vom Festland entfernt. Der Name Pulau Menjangan bedeutet "Insel der Hirsche". Die Insel selbst ist sehr trocken und verfügt über keinerlei Süßwasserquellen. Es gibt nur wenig Landtiere, außer einigen Reptilienarten, die sich hier wohlfühlen. So liegen die eigentlichen Schätze der Insel unter der Wasseroberfläche.

Menjangan ist nach Tulamben eines der schönsten Tauchgebiete auf Bali. Die Insel ist ca. 2km lang und und etwas breiter als 500m. Etwa ein Dutzend Tauchplätze liegen um die Insel herum verteilt. Die Tauchspots reichen von steilen Überhängen mit Tiefen von bis zu 60m und mehr, über kleinere Höhlen und Überhänge, sandige Hänge bis zu wunderschönen grünen Lagunen. Genau wie in Tulamben findet man auch hier Geisterpfeifenfetzenfische und Pygmy Seahorses, jedoch sind Hochseefische (Schildkröten, Napoleons, Zackenbarsche, große Barrakudas und Haie) wegen der Nähe zur Java-Strasse in Menjangan häufiger. In der Regenzeit findet man oft Mantas und gelegentlich kleinere Wahlhaie von ca. 6m Länge.

Menjangan hat außerdem sein eigenes aber sehr kleines und strukturell eher unbedeutendes Wrack. Der Anker liegt auf 5m auf einer Riffplatte, wenn man der Ankerleine folgt findet man den Mast des Schiffes auf 30 m, das Ende liegt dann bei ca. 46 m. Das Wrack ist vermutlich ein Handelsschiff aus dem 19. Jahrhundert welches allerdings nicht mehr in einem Stück besteht. Menjangan als Tauchplatz ist eher nicht für Tauchanfänger geeignet.

Koordinaten: 8°5'46''S 114°31'0''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema

Unterwasserwelt Menjangan
Unterwasserwelt Menjangan

Artikel zu Orten in der Nähe: | Pemuteran (14,66 km) | Gunung Ijen (30,4 km) | Negara (31,83 km) | Banjar (51,31 km) | Lovina (57,24 km) | Munduk (61,79 km) | Singaraja, Bali (63,31 km) | Belimbing (66,14 km) | Danau Tamblingan (66,36 km) | Pura Beji (68,13 km) | Danau Buyan (68,48 km) | Bratan (70,36 km) | Pura Luhur Batukaru (71,58 km) | Pura Ulun Danu Bratan (74,39 km) | Bali (80,4 km) | Tabanan (82,82 km) | Affenwald Alas Kedaton (84,11 km) | Pura Tanah Lot (85,5 km) | Taman Ayun (87,49 km) | Kintamani (91,73 km) |

Rundreisen zum Thema

Tanah Lot

Bali - Das Juwel im Indischen Ozean

  • 6 Tage
  • 725
  • CHF 849

Der als Künstlerort bekannte Ort Ubud befindet sich im zentralen Hochland der Insel und ist ein guter Ausgangspunkt für Erkundungen. Diese Rundreise startet mit den Sehenswürdigkeiten in und um Ubud. Viele der wichtigsten und schönsten Tempelanlagen befinden sich in der Nähe des Ortes. Wanderungen durch die Reisfelder und zu idyllischen Wasserfällen stehen ebenso auf dem Programm wie Erholung am Strand von Lovina und ein Schnorchelausflug nach Menjangan. Die Rundreise umrundet die kleine Sunda-Insel in einer Woche. Dabei bringt Ihnen Ihr Guide die vielen unterschiedlichen Facetten Balis näher.

Traditionelles Fischerboot Jukung © Corel

Bali - zwischen kaja und kelod

  • 6 Tage
  • 835
  • CHF 977

Die Begriffe kaja und kelod sind stammen aus der balinesischen Kosmologie. Sie teilen die Insel in Berge (positiv, göttlich) und Meer (negativ). Sammeln Sie Ihre persönlichen Erinnerungen an den schönsten Plätzen Balis. Sehen Sie die berühmten Tempel, schnorcheln Sie im Nationalpark und treffen Sie die Menschen in den Dörfern.

Barong Maske

Königreich der Götter

  • 6 Tage
  • 730
  • CHF 855

Wenn man von Java nach Bali übersetzt, erreicht man als erstes Gilimanuk im äußersten Westen der Insel. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung bis zum Bali Barat Nationalpark und der Insel Menjangan. Von den bunten Riffen im Norden führt Sie die Erkundungsreise zunächst entlang der Nordküste nach Lovina. Dann geht es hinauf ins Hochland, zu den schönsten und Tempeln der Insel und den beeindruckenden Reisterrassen. Die Kultur Balis ist geprägt vom Hinduismus, der im 8. Jahrhundert auf die Insel kam. Aber auch der ältere Einfluss des Buddhismus zeigt sich an vielen Orten. Erleben Sie Bali unter und über Wasser. Erkunden Sie das kulturellen Herz der Insel und genießen Sie den Ausblick von den höchsten Vulkanen.

Reisterrassen auf Bali

Der romantische Westen Balis

  • 4 Tage
  • 480
  • CHF 562

Diese Rundreise entführt Sie in das ruhige Gebiet rund um den Bali Barat Nationalpark in Westbali. Zunächst fahren Sie entlang der Westküste bis Palasari. Hier wohnen Sie in einem wunderschönen Resort mit Blick auf den Stausee innerhalb des Nationalparks. Ausgehen von diesem Refugium im Dschungel machen Sie eine leichte Wanderung, um Vögel und Insekten zu beobachten. Dann reisen Sie weiter bis zur Insel Pulau Menjangan, dem besten Tauch- und Schnorchelplatz Balis. Den Abend verbringen Sie in einem romantischen Strandresort in Pemuteran. Schließlich fahren Sie durch das zentrale Hochland wieder in Richtung Süden. Ihr zurückgezogenes Domizil ist diesmal eine Villa, umgeben von Plantagen. Eine leichte Wanderung am letzten Tag bringt Sie zu einem tropischen Wasserfall.

Beim Gebet im Tempel

Bali - Morgen der Welt

  • 5 Tage
  • 635
  • CHF 743

Diese Reise führt Sie in fünf Tagen um die Götterinsel Bali. Zunächst erkunden Sie das kühle Hochland rund um das Künstlerzetrum Ubud, bevor Sie an Vulkanseen, Wasserfällen und Reisterrassen zur Nordküste fahren. Unterwegs besuchen Sie nicht nur hinduistische Heiligtümer wie den Pura Ulun Danu Bratan oder das buddhistische Kloster Vihara Buddha, sondern schnorcheln auch im Westbali Nationalpark. Dort fahren Sie zur Insel Menjangan, dem bekanntesten Tauchgebiet Balis. Von der Nordküste geht es wieder in ins zentrale Hochland, wo Sie von Kintamani aus den Blick auf den Krater des Batur genießen und den großen Tempel Pura Besakih am Hang des Vulkan Gunung Agung besichtigen.

Tongkonan-Haus in Tana Toraja © Christopher Missling

Zauberhafte Sunda-Inseln

  • 13 Tage
  • 1.945
  • CHF 2.276

Indonesien - eine Inselwelt voller Kultur- und Naturschätze. Im Rahmen dieser Rundreise besuchen Sie das Hochland von Sulawesi und die Götterinsel Bali. Der Toraja Volksstamm lebt im Hochland von Sulawesi und ist bekannt für seinen speziellen Totenkult. In den Dörfern finden sich außerdem kunstvoll gestaltete Holzhäuser mit aufwändigen Dachkonstruktionen. Ihr nächstes Ziel sind die weißen Strände von Bira Beach und die Bugis von Tanaberu, bekannt als talentierte Schiffbauer. Zurück auf Bali erkunden Sie den Westbali Nationalpark und können die Reise ganz entspannt am Strand von Sanur ausklingen lassen.

Borobudur Java © Rima Suharkat

Java - Sulawesi - Bali

  • 17 Tage
  • 2.520
  • CHF 2.949

Ausgehend von der Hauptstadt Jakarta erkunden Sie das indonesische Archipel. Vorbei an den imposanten Vulkanen der Insel Java, fahren Sie mit dem Zug bis zum kulturellen Zentrum Yogyakarta. Hier besuchen Sie die beeindruckenden Tempelanlagen Borobudur und Prambanan. Weiter geht es mit zum aktiven Vulkan Bromo im Bromo-Tengger-Semuru-Nationalpark. Bei gutem Wetter erleben Sie hier einen beeindruckenden Sonnenaufgang. Von Java wechseln Sie auf die Insel Sulawesi. Hier lebt der Volksstamm der Toraja. Sie verbringen mehrere Tage im Hochland und lernen dort die Lebensweise dieser vielschichtigen Kultur kennen. Letztes Ziel der Rundreise ist die Götterinsel Bali. Auch hier stehen Kunst und Kultur im Mittelpunkt. Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit Zeit an den Stränden der Insel zu verbringen.

Landschaft in der Batur-Caldera

Bali aktiv

  • 5 Tage
  • 660
  • CHF 773

Wie die meisten Inseln des indonesischen Archipels ist Bali vulkanischen Ursprungs. Die Rundreise beginnt mit einem Schnorchelausflug zur Insel Menjangan. Die Insel gehört zum Bali Barat Nationalpark den Sie am nächsten Tag während einer leichten Wanderung erkunden. Weiter geht es zu den Zwillingsseen Tamblingan und Buyan. Außerdem besteigen Sie den Vulkan Batur, um von dort den Sonnenaufgang über Bali zu genießen. Ebenfalls auf dem Programm steht eine Wanderung durch Reisfelder bei Ubud und den Dschungel am Ufer des Sees Tamblingan. Während der fünftägigen Tour schlafen Sie im Zelt und einfachen Gästehäusern.