sunda-islands.com Lexikon

Makassar (Ujung Pandang), Sulawesi, Indonesien

Makassar (früher: Ujung Pandang) ist eine indonesische Stadt im Süden der Insel Sulawesi. Sie hat rund 1,322.000 Einwohner und ist die Hauptstadt der Provinz Sulawesi Selatan. Bis 1999 hieß die Stadt Ujung Pandang, dann erhielt sie ihren früheren Namen wieder.
Etwa im 13. Jahrhundert bildeten sich in der Region um Makassar kleine Königreiche der hier siedelnden Bugis- und Makassar-Stämme. Sie blieben bis zur holländischen Okupation im 16. Jahrhundert unabhängig und waren gefürchtete Seefahrer.
Ab dem 16. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt zum führenden Handelszentrum des östlichen Indonesien. Die Herrscher der Stadt verfolgten eine Politik des freien Handels und erlaubten allen europäischen Handelsmächten die Errichtung von Niederlassungen. Die Niederländer, die nach der Vorherrschaft über die Region strebten, eroberten und zerstörten die Stadt 1669. Zu diesem Zweck eroberten sie Fort Rotterdam, einst eine makassaresische Festung. Es wurde in holländischer Zeit gründlich umgebaut und diente als militärisches und administratives Zentrum für Süd-Sulawesi. Der danach beginnende Niedergang endete erst im 19. Jahrhundert, als die Holländer die Stadt zum Wirtschafts- und Verwaltungszentrum des südlichen Sulawesi aufbauten. Im Zweiten Weltkrieg war Makassar japanisch besetzt, im seit 1949 unabhängigen Indonesien entwickelte es sich zur Millionenmetropole.
Makassar besitzt einen der größten Häfen Indonesiens und ist ein wichtiger Handels- und Warenumschlagplatz. Exportiert werden unter anderem Kaffee, Teak, Gewürze, Gummi und Rattan. Wichtigste Industriezweige sind die Zementindustrie und der Schiffbau. In der Stadt befindet sich auch die größte Universität der Insel, die Hasanuddin Universität.

Koordinaten: 5°9'12''S 119°24'51''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema:
Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel

Artikel zu Orten in der Nähe: | Die Bugis (121,79 km) | Bira (124,38 km) | Tana Toraja (246,2 km) | Taka Bonerate (255,52 km) | Nusa Tenggara (330,86 km) | Sulawesi (Celebes) (332,21 km) | Sangeang Api (338,41 km) | Pulau Bidadari (370,39 km) | Labuan Bajo (371,53 km) | Bima (372,88 km) | Gunung Tambora (375,43 km) | Pulau Komodo (378,4 km) | Komodo Nationalpark und Komodowarane (384,64 km) | Pulau Rinca (392,93 km) | Die Sunda-Inseln (398,03 km) | Sumbawa (420 km) | Gunung Inierie (444,31 km) | Flores (451,21 km) | Palu (471,78 km) | Die Sasak (476,6 km) |

Rundreisen zum Thema

Tanzzeremonie West Papua

Mythos und Moderne - Die Sunda-Inseln und West Papua

  • 17 Tage
  • 5.200
  • CHF 5.876

Die Kulturen Indonesiens haben im Laufe der Zeit nichts von ihrer Faszination verloren. Diese 16 Tage dauernde Rundreise führt Sie an Orte, wo die Kulturen noch in ihrer alten Form bestehen. In Sumatra durchqueren Sie das Hochland und besuchen das Land der Minangkabau. Außerdem erwarten Sie malerische Seen und Wasserfälle, bevor Sie den "Grand Canyon" Sumatras besichtigen. Schließlich fahren Sie weiter nach Java. Dort stehen zahlreiche Tempel, die von Javas langer Geschichte zeugen. In der Umgebung von Yogyakarta besuchen Sie Dörfer, die für ihr Kunsthandwerk bekannt sind.

Indonesien ist ein Inselstaat mit einer langen Seefahrertradition und diese zeigt sich eindrucksvoll während eines Besuches im Hafen der Hauptstadt Jakarta. Im alten Teil des Hafens liegen die Pinisi-Schoner der Bugis vor Anker. Nehmen Sie diesen Besuch als Einstimmung, auf die mehrtägige Fahrt mit einem Hausboot, die Sie in Kalimantan erwarten wird. Eine Fahrt mit dem Hausboot ist die einfachste und ursprünglichste Art die Insel zu erkunden. Flussaufwärts besuchen Sie Dörfer der Dayak und haben Gelegenheit den Dorfbewohnern bei ihrem täglichen Leben über die Schulter zu schauen. Von den Dayak am Mahakam geht es weiter zu den Dani im Baliem Valley in Irian Jaya. Die letzten Tage der Rundreise verbringen Sie auf Bali, der Insel der Götter.

Tau-Tau in Lemo

Land der Bugis und Tana Toraja

  • 6 Tage
  • 715
  • CHF 808

Makassar (Ujung Pandang) hat eine lange Tradition als Handelsstadt. Die Niederländer nutzten Makassar (Ujung Pandang) als Umschlagsplatz für ihre Waren. Im Hafen liegen heute noch die traditionellen Segelschiffe der Bugis, dem größten Volksstamm im Süden Sulawesis. Besuchen Sie die Umgebung der Provinzhauptstadt und genießen das delikate Essen. Dann fahren Sie nach Tana Toraja, dem Heimatland der Toraja. Die einzigartigen Höhlengräber und die traditionellen Tongkonan-Häuser der Toraja gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten ihrer Rundreise. Außerdem begeben Sie sich auf eine kleiner Wanderung über die Hügel und Täler um Rantepao.

Dorfvorsteher © Christopher Missling

Gesichter Indonesiens

  • 21 Tage
  • 2.640
  • CHF 2.984

Diese Rundreise zeigt Ihnen vier der faszinierenden Sunda-Inseln und ermöglicht Ihnen Begegnungen mit den verschiedenen Gesichtern Indonesiens. Auf Sumatra besuchen Sie die bedrohnten Orang-Utans, sehen den Toba See und überqueren den Äquator. Auf Java machen Sie Halt in der Sultansstadt Yogyakarta, wo Sie die wichtigen Tempelanlagen Borobudur und Prambanan besichtigen, bevor Sie zum Vulkan Bromo nach Ostjava aufbrechen. Auf Sulawesi folgen Sie Ihrem Begleiter zu den mystischen Begräbnisstätten der Toraja und beenden die Reise schließlich auf der Götterinsel Bali.

Tongkonan-Haus in Tana Toraja © Christopher Missling

Tana Toraja und Lore Lindu Nationalpark

  • 12 Tage
  • 1.240
  • CHF 1.402

Diese Rundreise führt Sie durch den faszinierenden Süden Sulawesis. Ein erster Höhepunkt ist ein Besuch von Tana Toraja. Im Hochland leben die Toraja, die für ihren besonderen Totenkult bekannt sind. Verstorbene werden nach aufwendigen Riten in Höhlen und Bäumen beigesetzt. Anschließend fahren Sie über den Trans-Sulawesi Highway weiter nach Norden. Genießen Sie die ursprüngliche Landschaft am Danau Poso bevor es zu den Megalithen im Bada Valley weiter geht. Dort stehen Menhire und Kalamba, deren Herkunft und Bedeutung bislang nicht bekannt sind. Die von Menschenhand bearbeiteten Steine finden sich an vielen Stellen in den Tälern und Dörfern. Sie wandern mehrere Tage durch den Lore Lindu Nationalpark, bevor Sie die Reise am Strand an der Straße von Makassar ausklingen lassen.

Dorf in Tana Toraja © Christopher Missling

Toraja Trekking Abenteuer

  • 6 Tage
  • 685
  • CHF 775

Im zentralen Hochland Sulawesis leben die Toraja. Ein Volksstamm, der ein relativ kleines Gebiet bevölkert. Früher gehörten alle Toraja dem "Aluk To Dolo"-Glauben, dem Glauben an die Vorväter, an. Auf diesen Glauben gehen auch die bemerkenswerten Begräbnisrituale der Toraja zurück. Aufwendige Höhlengräber finden sich im ganzen Gebiet. Folgen Sie den Spuren der Vorväter und sehen Sie die grünen Hügel und Täler von Tana Toraja. Zu Fuß erkunden Sie die traditionellen Dörfer und können dabei das Alltagsleben der Bewohner beobachten.

Tänzerinnen Tana Toraja

Tanah Air - Der indonesische Archipel

  • 15 Tage
  • 2.710
  • CHF 3.063

Zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean erstrecken sich die Inseln des indonesischen Archipels. Sie beginnen Ihre Reise in Westjava und besuchen die wichtigsten Städte der Insel. Bogor liegt im Hochland und war schon zu Zeiten der holländischen Kolonialherrschaft ein beliebter Erholungsort. Dort besuchen Sie den berühmten Botanischen Garten, der auf 80 Hektar viele seltene Pflanzen beheimatet. Von Bandung aus unternehmen Sie eine unvergessliche Zugfahrt nach Yogyakarta. Die alte Sultansstadt liegt im Schatten des Vulkans Merapi. Von hier aus lassen sich zahlreiche wichtige Tempel erreichen. Sie besuchen aber nicht nur das kulturelle Zentrum, sondern auch die ursprüngliche Peripherie Indonesiens. In Kalimantan begeben Sie sich auf eine Reise mit dem Hausboot. Sie besuchen die Dayak am Ufer des Mahakam Flusses. Von hier aus geht es weiter zur Nachbarinsel Sulawesi. Das zentrale Hochland der Insel ist Heimat der Toraja, die besonders für ihre Begräbnisrituale bekannt sind. Sie erkunden Das Hochland und sehen die Felsengräber in Lemo. Ihre Rundreise endet an den Stränden von Bali.

Felsengrab in Tana Toraja

Totenkult im Hochland von Tana Toraja

  • 8 Tage
  • 985
  • CHF 1.114

In Südsulawesi leben zwei bekannte Volksstämme. Die Bugis und die Toraja. Zunächst fahren Sie in das zentrale Hochland nach Rantepao. Ihr Ziel ist Tana Toraja, die Heimat der Toraja. Dieses relativ kleine Gebiet ist bekannt für die Höhlengräber von Lemo, die kunstvollen Häuser in den traditionellen Dörfern und die malerische Landschaft. Zurück aus dem zentralen Hochland begeben Sie sich zu den Bugis am weißen Strand von Bira an der Südspitze der Insel. Das Seefahrervolk unterhält heute noch eine kommerzielle Segelflotte. Besuchen Sie die Schiffbauer in den Bugisdörfern.

Bira Südsulawesi © Christopher Missling

Erlebnis Süd-Sulawesi

  • 6 Tage
  • 655
  • CHF 741

Die Küstengebiete von Sulawesis Süden werden von den Bugis bevölkert. Diese sind ein seefahrendes Volk. Mit Pinisi-Schonern überwinden sie die Entfernungen zwischen den Inseln. Rund um Bira Beach werden die hölzernen Schiffe gebaut. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie die traditionellen Dörfer der Bugis. Dann wenden Sie sich in Richtung Norden, vorbei am Tempe-See und erreichen das Land der Toraja. Hier besichtigen Sie die berühmten Gräber und das älteste Torajadorf.

traditionelles Toraja Haus

Erlebnis Tana Toraja

  • 4 Tage
  • 440
  • CHF 498

Neun Stunden entfernt von Makassar (Ujung Pandang) liegt Rantepao, die wichtigste Stadt von Tana Toraja. Besuchen Sie die einzigartigen Höhlengräber von Londa und die traditionellen Tongkonan-Häuser in Kete Kesu. Die Webarbeiten der Toraja werden Ihnen in Marante und Naggala vorgestellt.

Borobudur Java © Rima Suharkat

Java - Sulawesi - Bali

  • 17 Tage
  • 2.520
  • CHF 2.848

Ausgehend von der Hauptstadt Jakarta erkunden Sie das indonesische Archipel. Vorbei an den imposanten Vulkanen der Insel Java, fahren Sie mit dem Zug bis zum kulturellen Zentrum Yogyakarta. Hier besuchen Sie die beeindruckenden Tempelanlagen Borobudur und Prambanan. Weiter geht es mit zum aktiven Vulkan Bromo im Bromo-Tengger-Semuru-Nationalpark. Bei gutem Wetter erleben Sie hier einen beeindruckenden Sonnenaufgang. Von Java wechseln Sie auf die Insel Sulawesi. Hier lebt der Volksstamm der Toraja. Sie verbringen mehrere Tage im Hochland und lernen dort die Lebensweise dieser vielschichtigen Kultur kennen. Letztes Ziel der Rundreise ist die Götterinsel Bali. Auch hier stehen Kunst und Kultur im Mittelpunkt. Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit Zeit an den Stränden der Insel zu verbringen.