Ihre unverbindliche Anfrage
sunda-islands.com Lexikon

Bima, Sumbawa, Indonesien

Bima ist die Hauptstadt der indonesischen Insel Sumbawa.
Im 17. Jh. war Bima ein Sultanat, in dessen Einflussbereich große Teile der Nachbarinseln Flores und Sumba lagen. Nach dem Aubruch des Tambora im Jahr 1815 verlor das Sultanat stetig an Macht, von der heute nicht mehr viel zu spüren ist. Mitte des 19. Jh. wurde in Bima ein Rechtssystem eingeführt, dass auf Adat (Gewohnheitsrecht) und der Scharia basiert. Der Einfluss des Islam ist heute noch sehr stark in Bima.

Koordinaten: 8°27'36''S 118°43'12''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema

Artikel zu Orten in der Nähe: | Sangeang Api (47,82 km) | Nusa Tenggara (56,33 km) | Sumbawa (71,84 km) | Pulau Komodo (80,6 km) | Gunung Tambora (83,9 km) | Komodo Nationalpark und Komodowarane (93,95 km) | Pulau Rinca (109,41 km) | Pulau Bidadari (123,43 km) | Labuan Bajo (128,06 km) | Manupeu Tanah Daru Nationalpark (176,32 km) | Sumba (197,44 km) | Die Sasak (242,39 km) | Gunung Inierie (250,33 km) | Gunung Rinjani (253,69 km) | Danau Segara Anak (255,88 km) | Lombok (261,26 km) | Mataram (288,06 km) | Gili Inseln (294,18 km) | Senggigi Beach (295,29 km) | Mangsit (296,02 km) |

Rundreisen zum Thema

Komodowarane

Komodo via Sumbawa

  • 4 Tage
  • Preis auf Anfrage

Die Insel Sumbawa war früher der einzige Weg zum Komodo Nationalpark. Heute ist die Route fast in Vergessenheit geraten. Sie reisen über die Hauptstadt Bima an. In Sape gehen Sie an Bord eines Bootes, das Sie in das Parkgebiet bringen wird. Gemeinsam mit einem örtlichen Ranger wandern Sie durch die Savannen auf Komodo und Rinca bevor Sie nach Sumbawa zurückkehren.

Offener Chedi im Borobudur mit Buddah © Rima Suharkat

Ursprüngliche Kulturen Javas

  • 7 Tage
  • 765
  • CHF 896

Yogyakarta gilt als kulturelles Zentrum und ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Reise zu den alten Kulturen Javas. Bereits der Auftakt Ihrer Rundreise beinhaltet einen Höhepunkt. Sie besuchen den buddhistischen Tempel Borobudur. Der Tempel aus dem 8. Jahrhundert zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Später folgen hinduistische Tempel auf dem Dieng Plateau und der Tempel Prambanan, der ebenfalls zum Weltkulturerbe zählt. Neben Solo, der "Stadt die niemals schläft", erkunden Sie auch verschiedene Kunsthandwerkerdörfer in der Nähe von Yogyakarta.