Ihre unverbindliche Anfrage
sunda-islands.com Lexikon

Java (Jawa), Indonesien

Java ist eine der vier Hauptinseln der Republik Indonesien (neben Sumatra, Kalimantan und Sulawesi, zusammen Große Sundainseln).

Java liegt südlich von Kalimantan (Borneo) und östlich von Sumatra im Indischen Ozean. Die Insel hat eine Fläche von 132.107 km², sie hat etwa 120 Millionen Einwohner, mehr als jede andere Insel der Erde. Mit über 900 Einwohnern je km² ist die Bevölkerungsdichte eine der höchsten der Welt. Auf Java befindet sich die Hauptstadt der Inselrepublik Indonesien, Jakarta, mit über zehn Millionen Einwohnern. Jakarta dehnt sich in der Fläche immer weiter aus und wächst mit den Nachbarstädten Bogor, Tangerang und Bekasi zusammen, wofür inzwischen der Kunstbegriff "Jabotabek" gebräuchlich wurde. Wie auf Sumatra (90 %) stellen Muslime auch in Java die Mehrheit. Java wurde im 15. und 16. Islamiesiert, so das heute von den 120 Mio.Einwohnern Javas rund 84 % Muslime (also rund 100 Mio) sind. Das Christentum breitete sich durch Niederländische Missionare um 1640 vor allem bei den Völkern durch die noch nicht islamisiert waren. Auch viele Chinesische Einwanderer in Java nahmen den Christlichen Glauben an. Heute sind rund 12 % Christen, die meisten davon Protestanten. In den letzten 10 Jahren stieg die Anzahl der Christen in Java, was wohl mit dem allgemeinen Bevölkerungswachstum zusammen hängt. Auch in Java gibt es Konflikte zwischen Muslimen und der christlichen Minderheit. 58 % der muslimischen Javaner bezeichen sich als Abangan, d.h. sie verstehen die Scharia symbolisch-mystisch, nicht als unmittelbar gültiges Gesetz. Die Insel ist außerordentlich fruchtbar. Im Westen finden sich noch kleinere Dschungelflächen, während es nach Osten zu allmählich trockener wird. Freie Flächen sind weitgehend kultiviert, wobei von Kaffee über Tabak und Mais zahlreiche Ackerbauprodukte gewonnen werden. Beherrschend aber ist der Reisanbau mit großen Feldern und Reisterassen.

Neben den zu beobachtenden unterschiedlichsten Erscheinungsformen der Natur (Dschungel, Savannen, Mangrovensümpfen, einer Reihe teils noch aktiver Vulkane und Kraterseen), zeugen zahlreiche Tempelanlagen auf Java von einer wechselvollen Kulturgeschichte vor der Kolonialzeit. Die bedeutendsten sind der buddhistische Tempel von Borobudur sowie der hinduistische Tempel von Prambanan.

Eingeteilt ist es in die Provinzen Banten, Jawa Barat (Westjava), Jawa Tengah (Mitteljava), Jawa Timur (Ostjava) und das autonome Fürstentum Yogyakarta. Die Stadt Jakarta untersteht unmittelbar der Zentralregierung.

Koordinaten: 7°21'59''S 110°15'13''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema

Bromo, Tengger und Semeru
Bromo, Tengger und Semeru

Artikel zu Orten in der Nähe: | Candi Borobudur (27,17 km) | Gunung Merapi (28,32 km) | Dieng Plateau (42,41 km) | Semarang (47,46 km) | Yogyakarta (48,44 km) | Candi Prambanan (49,96 km) | Surakarta (Solo) (66,41 km) | Karimunjawa (170,29 km) | Pangandarn (180,07 km) | Candi Surowono (220,8 km) | Candi Penataran (227,46 km) | Candi Brahu (234,83 km) | Gunung Kelud (235,07 km) | Gunung Galunggung (242,67 km) | Candi Jawi (268,64 km) | Candi Singosari (272,12 km) | Surabaya (276,02 km) | Gunung Papandayan (278,57 km) | Candi Kidal (280,56 km) | Candi Jago (285,88 km) |

Rundreisen zum Thema

Kratersee des Ijen © Ijen Resort

Yogyakarta und Ostjava

  • 7 Tage
  • 1.280
  • CHF 1.408

Yogyakarta ist der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung Zentral- und Ostjavas. Besuche des mystischen Dieng Plateaus, hinduistischer und buddhistischer Heiligtümer lassen sich leicht mit Expeditionen zu den berühmtesten Vulkanen Javas verbinden. In den ersten Tagen dieser einwöchigen Rundreise besichtigen Sie die Sultansstadt Yogyakarta, die als Zentrum der javanischen Kultur gilt und die umliegenden Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören auch die beiden Tempelanlagen Borobudur und Prambanan. Mit dem Zug fahren Sie nach Ostjava, wo Sie den beiden Vulkane Bromo und Ijen (mit seinen blauen Flammen/Blue Flames) einen Besuch abstatten, bevor Sie zur schönen Nachbarinsel Bali übersetzen.

Offener Chedi im Borobudur mit Buddah © Rima Suharkat

Ursprüngliche Kulturen Javas

  • 7 Tage
  • 765
  • CHF 842

Yogyakarta gilt als kulturelles Zentrum und ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Reise zu den alten Kulturen Javas. Bereits der Auftakt Ihrer Rundreise beinhaltet einen Höhepunkt. Sie besuchen den buddhistischen Tempel Borobudur. Der Tempel aus dem 8. Jahrhundert zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Später folgen hinduistische Tempel auf dem Dieng Plateau und der Tempel Prambanan, der ebenfalls zum Weltkulturerbe zählt. Neben Solo, der "Stadt die niemals schläft", erkunden Sie auch verschiedene Kunsthandwerkerdörfer in der Nähe von Yogyakarta.

Rikschas am Straßenrand

Unvergessliches Java - Hochkulturen und Traditionen

  • 7 Tage
  • 855
  • CHF 941

Ihre Reise führt Sie von West- nach Zentraljava. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Hauptstadt Jakarta fahren Sie hinauf in das Hochland bei Bogor. Über den malerischen Puncak Pass geht es nach Bandung. Die Stadt im Parahyangangebirge hat ihren europäischen Charme bis heute bewahrt. Früher war sie als Paris Javas bekannt. Die Einkaufsstraßen erinnern an die vergangene holländische Herrschaft. Von Bandung aus fahren Sie mit dem Zug nach Yogyakarta, dem kulturellen Zentrum in Zentraljava. Nicht erst seit der Unabhängigkeit Indonesiens spielt die Stadt eine besondere Rolle innerhalb Indonesiens. Besuchen Sie geschichtsträchtige Orte, wie den Sultanspalast Keraton oder den buddhistischen Tempel Borobudur.

Borneo Rainforest Lodge Deluxe Chalet © Borneo Rainforest Lodge

Danum Valley

  • 3 Tage
  • 1.310
  • CHF 1.442

Die Borneo Rainforest Lodge ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung des Regenwaldes des Schutzgebietes im Danum Valley. Das Schutzgebiet wurde 1981 gegründet, um die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu schützen. Ab 1986 wurden verschiedenste Feldforschungen im Tal am Danum Fluss unternommen, um die beeindruckende Dichte an seltenen Lebewesen zu dokumentieren. Besucher werden seit 1994 in der schönen Borneo Rainforest Lodge untergebracht. Zur Lodge gehören 24 Standard- und Deluxechalets. Diese sind landestypisch auf Stelzen gebaut. Von ihren privaten Balkonen können die Gäste den Blick auf den Danum genießen. Zu Ausstattung gehören neben dem Balkon aus Belianholz auch ein Deckenventilator und ein privates Bad (warmes und kaltes Wasser). Interessant ist das Gebiet besonders für Naturliebhaber, um hier verschiedenster Vertreter der tropischer Pflanz, Insekten, Vögel und Säugetiere in freier Wildbahn erleben können. Gesichtet werden hier u.a.: Asiatischer-Elefant (Elaphus maximus), Bartschweine (Sus barbatus), Kleinkantschil (Tragulus javanicus).

Dorfvorsteher © Christopher Missling

Gesichter Indonesiens

  • 21 Tage
  • Preis auf Anfrage

Diese Rundreise zeigt Ihnen vier der faszinierenden Sunda-Inseln und ermöglicht Ihnen Begegnungen mit den verschiedenen Gesichtern Indonesiens. Auf Sumatra besuchen Sie die bedrohnten Orang-Utans, sehen den Toba See und überqueren den Äquator. Auf Java machen Sie Halt in der Sultansstadt Yogyakarta, wo Sie die wichtigen Tempelanlagen Borobudur und Prambanan besichtigen, bevor Sie zum Vulkan Bromo nach Ostjava aufbrechen. Auf Sulawesi folgen Sie Ihrem Begleiter zu den mystischen Begräbnisstätten der Toraja und beenden die Reise schließlich auf der Götterinsel Bali.

Kratersee des Ijen © Ijen Resort

Bali und Java - Im Bann der Vulkane

  • 4 Tage
  • 620
  • CHF 682

Geschaffen aus Feuer und Wasser erheben sich die Inseln Indonesiens inmitten des indischen Ozeans. Diese Tour führt Sie zu zwei dieser bemerkenswerten Inseln. Der Agung ist der größte Vulkan Balis und sein Anblick begleitet Sie beim Auftakt der Reise. Doch das eigentliche Ziel ist der Vulkan Ijen auf Java, dessen Hänge Sie während einer kurzen Wanderung erklimmen oder wahlweise auch nachts um die Blauen Flammen (Blue Flames) zu sehen. Abgesehen von dieser gewaltigen Naturkulisse des aktiven Vulkans erwartet Sie ein Einblick in die indonesische Kultur, die im Laufe der Jahrhunderte von vielen Völkern beeinflusst wurde. Die chinesischen Einwanderer hinterließen ihre Spuren, genauso, wie die niederländische Kolonialmacht. Zurück auf Bali erwartet Sie der Vulkan Batur, der zuletzt 1994 seine Lavamassen über die umliegenden Dörfer ergoss.

Tänzerinnen Tana Toraja

Tanah Air - Der indonesische Archipel

  • 15 Tage
  • 2.710
  • CHF 2.982

Zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean erstrecken sich die Inseln des indonesischen Archipels. Sie beginnen Ihre Reise in Westjava und besuchen die wichtigsten Städte der Insel. Bogor liegt im Hochland und war schon zu Zeiten der holländischen Kolonialherrschaft ein beliebter Erholungsort. Dort besuchen Sie den berühmten Botanischen Garten, der auf 80 Hektar viele seltene Pflanzen beheimatet. Von Bandung aus unternehmen Sie eine unvergessliche Zugfahrt nach Yogyakarta. Die alte Sultansstadt liegt im Schatten des Vulkans Merapi. Von hier aus lassen sich zahlreiche wichtige Tempel erreichen. Sie besuchen aber nicht nur das kulturelle Zentrum, sondern auch die ursprüngliche Peripherie Indonesiens. In Kalimantan begeben Sie sich auf eine Reise mit dem Hausboot. Sie besuchen die Dayak am Ufer des Mahakam Flusses. Von hier aus geht es weiter zur Nachbarinsel Sulawesi. Das zentrale Hochland der Insel ist Heimat der Toraja, die besonders für ihre Begräbnisrituale bekannt sind. Sie erkunden Das Hochland und sehen die Felsengräber in Lemo. Ihre Rundreise endet an den Stränden von Bali.

Vulkan Tangkuban Perahu, Java © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

Parahyangan - Das alte West-Java

  • 9 Tage
  • 1.060
  • CHF 1.166

Bereisen Sie in neun Tagen den westlichen Teil von Java. Sie starten in Jakarta und fahren dann mit dem Zug in das Hochland nach Bandung. In der Umgebung finden sich der Tangkuban Perahu Krater und heiße Quellen. Neben einer beeindruckenden Natur gibt es in Westjava auch Zentren des Kunsthandwerks, in denen mit Batik oder auch Holz gearbeitet wird. Der beliebte Erholungsort Bogor am Fuße der Berge, mit seinen Plantagen und dem bekannten Botanischen Garten steht ebenfalls auf ihrem Programm. Von den Bergen geht es dann an die Küste nach Carita Beach.

Karimunjawa, Java © Kura Kura Resort

Kura Kura Resort

  • 3 Tage
  • 330
  • CHF 364

Das Kura Kura Resort befindet sich auf einer kleinen Insel im Karimunjawa Archipel, etwa 120km nördlich von Semarang auf der Insel Java. Der Karimunjawa Nationalpark umfasst die gleichnamige Hauptinsel und weitere 26 Inseln. Der Park ist für seine einsamen Inseln und zahleichen Korallenriffe bekannt. Man erreicht die Hauptinsel mit Fähre von Jepara aus oder mit dem Charterflugzeug ab Semarang. Das Resort bietet kleine Bungalows mit Meerblick oder Pool Villen mit viel Privatsphäre im Zentrum der Insel. Nicht nur Wassersportfreunde werden die Ruhe und Abgeschiedenheit genießen.