Ihre unverbindliche Anfrage
sunda-islands.com Lexikon

Lombok, Kleine Sundainseln, Indonesien

Lombok ist Teil der kleinen Sundainseln und befindet sich in der Provinz Nusa Tenggara Barat. Auf der 4.725 km² großen Insel leben 2,4 Millionen Menschen. Die Hauptstadt Mataram hat ungefähr 360.000 Einwohner.
Die Lombokstraße markiert im Westen, zwischen Bali und Lombok, mit der Wallace-Linie die biogeografische Grenze zwischen der Tier- und Pflanzenwelt von Australien und Asien. Im Osten verläuft die Alas-Straße nach Sumbawa.

Die Insel ist vulkanischen Ursprungs. Sie ist von mehreren kleineren Inseln umgeben. Die bekanntesten sind die Gili Islands, die sich im Nord-Westen befinden. Im Nord-Osten liegen Gili Lawang und Gili Sulat Lombok. Die Hauptinsel ist gekennzeichnet von dem 3.726 Meter hohen Vulkan Rinjani, dem drittgrößten in Indonesien. Im südlichen Teil befindet sich eine fruchtbare Ebene, in der Reis und Kaffee angebaut werden. Die Regenzeit ist von Oktober bis Mai, die Trockenperiode von Juni bis Oktober.

Die Bevölkerung gehört größtenteils dem islamischen Glauben an. Amtssprache ist Bahasa Indonesia. Außerdem werden auf der Insel verschiedene Dialekte des einheimischen Volksstammes der Sasak gesprochen. Der Tourismus auf Lombok begann um das Jahr 1980 und konzentrirt sich auf den Küstenort Senggigi Beach.

Koordinaten: 8°34'1''S 116°21'18''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema

Rinjani Vulkan, Lombok
Rinjani Vulkan, Lombok

Artikel zu Orten in der Nähe: | Danau Segara Anak (18,13 km) | Gunung Rinjani (18,98 km) | Mataram (26,8 km) | Die Sasak (29,31 km) | Senggigi Beach (35,05 km) | Mangsit (36,51 km) | Gili Inseln (40,77 km) | Karangasem (82,51 km) | Amed (82,83 km) | Candi Dasa (86,38 km) | Tirtagangga (86,49 km) | Bali Aga (86,7 km) | Tenganan (86,81 km) | Tulamben (89,42 km) | Sibetan (90,18 km) | Nusa Penida (92,53 km) | Padang Bai (93,65 km) | Gunung Agung (96,83 km) | Goa Lawah (97,81 km) | Nusa Lembongan (100,71 km) |

Rundreisen zum Thema

Landschaft in der Batur-Caldera

Bali aktiv erleben

  • 5 Tage
  • 660
  • CHF 634

Wie die meisten Inseln des indonesischen Archipels ist Bali vulkanischen Ursprungs und begeistert mit einem fruchtbaren Hochland und schönen Riffen an der Nordküste. Während der Reise stehen Schnorcheln, Wandern und Fahrradfahren auf dem Programm. Außerdem erleben Sie den Sonnenaufgang auf dem Batur. Unterwegs übernachten Sie in Zelten oder einfachen Unterkünften.

Gunung Rinjani © A_E

Besteigung des Rinjani

  • 3 Tage
  • 400
  • CHF 384

Der Vulkan Rinjani ist mit 3.726 Metern die höchste Erhebung auf Lombok. Er steht im Zentrum des Gunung Rinjani Nationalparks, der zum Schutz der auf Lombok so wichtigen Bergwälder eingerichtet wurde. Die Besteigung des heiligen Berges dauert mehrere Tage. Sie nähern sich dem Hang von Osten und verbringen die erste Nacht in einem Zelt am Hang des Vulkans. Sie erreichen den Gipfel am Morgen des zweiten Tages, bevor Sie zum Kratersee Segara Anak (Kind des Sees) hinab steigen. Am dritten Tag führt Sie der Weg über die Nordflanke bis nach Senaru.

Küste von Lombok © Michael Buchholz

Der Süden von Lombok

  • 4 Tage
  • 515
  • CHF 495

Der Süden von Lombok bietet mit seinen vielen Inseln und schönen Sandstränden tolle Erlebnisse für Wassersportler. Neben Ausflügen nach Gili Nanggu und Gili Kedis ist eine Wanderung am Vulkan Gunung Rinjani ein absolutes Highlight.

Barong und Hannuman

Bali und Lombok

  • 8 Tage
  • 980
  • CHF 941

Bali und Lombok könnten nicht gegensätzlicher sein. Die 8tägige Reise führt zu den Höhepunkten der benachbarten Inseln. Während Bali mit den berühmten Reiseterrassen und einer vielschichtigen, hinduistischen Kultur bezaubert, lockt Lombok mit der Kultur der Sasak und dem kristallklaren Wasser der Gili-Inseln.

Sonnenuntergang Kuta (Lombok) © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

Erlebnis Lombok

  • 3 Tage
  • 495
  • CHF 476

Diese kurze Rundreise über die Insel Lombok führt Sie von den Gilis im Süden zu den berühmten Gilis im Norden. Zwischendurch besuchen sie traditionelle Dörfer und den Wasserfall Sendang Gile.