sunda-islands.com Lexikon

Tanjung Puting, Kalimantan

Der Tanjung Puting Nationalpark befindet sich in der indonesischen Provinz Zentralkalimantan, im Süden der Insel Borneo. Das Gebiet wurde von der niederländischen Kolonialregierung erstmals in den 1930er Jahren zum Schutz von Orang-Utans und Nasenaffen eingerichtet. Im Jahr 1982 folgte der Tanjung Puting Nationalpark dem Tanjung Puting Wildlife Reserve nach, das seit dem Jahr 1978 bestanden hatte. Im Jahr 1996 wurde das Parkgebiet auf die heutige Größe von 4.150 Quadratkilometer ausgeweitet. Aktuell leben etwa. 6.000 Orang-Utans im Park. Besucher können den Park im Rahmen von mehrtägigen Bootstouren erkunden und die Forschungsstationen besuchen. In Pondok Tanggui und Camp Leakey werden aus Gefangenschaft befreite Orang-Utans auf ihre Rückkehr in die Wildnis vorbereitet. Das Schutzgebiet ist durch die Ausweitung von Palmölplantagen und die illegale Abholzung des Regenwaldes stark bedroht.

Koordinaten: 3°2'49''S 112°4'47''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema:

Orang Utan bei Pondok Tanggui
Orang Utan bei Pondok Tanggui

Artikel zu Orten in der Nähe: | Palanka Raya (224,57 km) | Banjarmasin (278,77 km) | Karimunjawa (356,03 km) | Batang Ai (464,4 km) | Semarang (470,09 km) | Surabaya (471,15 km) | Die Dayak (490,97 km) | Candi Brahu (497,23 km) | Candi Jawi (513,5 km) | Java (Jawa) (517,55 km) | Surakarta (Solo) (518,28 km) | Candi Surowono (518,82 km) | Dieng Plateau (519,24 km) | Borneo (521,51 km) | Kalimantan (521,51 km) | Gunung Merapi (529,12 km) | Candi Singosari (538,09 km) | Gunung Kelud (539,46 km) | Kuching (542,2 km) | Candi Borobudur (544,22 km) |

Rundreisen zum Thema

klotok auf dem Sekonyer © Rima Suharkat

Dschungelktrekking in Tanjung Puting

  • 4 Tage
  • 545
  • CHF 595

Orang-Utans, Nasenaffen und Gibbons leben im Tanjung Puting Nationalpark in Zentralkalimantan. Um diese und andere tierische Waldbewohner besser beobachten zu können, verbingt man am besten viel Zeit im Wald. Auf einem der typischne klotok-Hausboote fahren Sie zunächst in den Nationalpark. Dort nehmen Sie natürlich auch an den Fütterungen an den verschiedenen Plattformen teil. Aber Sie wandern auch gemeinsam mit einem örtlichen Ranger auf Dschungelpfaden und übernachten eine Nacht im Wald.

Orang-Utan in Tanjung Puting © Rima Suharkat

Java und Borneo

  • 8 Tage
  • 1.170
  • CHF 1.276

Verbinden Sie die kulturellen Highlights von Java mit einem Besich bein den Oran-Utans im Tanjung Puting Nationalpark auf Borneo. Die reise beginnt mit einem Abstecher nach Yogyakarta, der Sultansstadt im Herzen Javas. Dort besuchen Sie den Palast und die berühmten Tempel Prambanan und Borobudur. Anschließend fliegen Sie auf die große Nachbarinsel Borneo. Im Tanjung Puting Nationalpark in Zentralkalimantan leben außer den seltenen Orang-Utans auch die auffälligen Nasenaffen (Nasalis Larvatus), tropische Vogelarten, Langschwanzmakaken und farbenfrohe Schmetterlingsarten. Mit einem Hausboot fahren Sie den Sekonyer hinauf und besuchen die verschiedenen Foschrungscamps und Fütterungsstationen.

Orang Utan bei Pondok Tanggui © Rima Suharkat

Orang-Utans im Tanjung Puting Nationalpark

  • 3 Tage
  • 525
  • CHF 573

Der Tanjung Puting Nationalpark erstreckt sich über 3.000 km² im Süden Kalimantans. Er umfasst Sumpfgebiete und Trockenwald. Der Park ist der wichtigste Lebensraum der noch lebenden Orangutans. Sie besuchen Camp Leakey, eine Forschungsstation, die vom World Wildlife Fund (WWF) gefördert wird. Dort sehen sie Orangutans, die auf ihre Rückkehr in die freie Wildbahn vorbereitet werden. Die Fütterungsplattformen werden in der Trockenzeit auch gerne von freilebenden Tieren besucht.

Schwimmender Markt in Banjarmasin

Südkalimantan und Tanjung Puting

  • 7 Tage
  • 1.450
  • CHF 1.581

Der Tanjung Puting Nationalpark erstreckt sich über 3.000 km² im Süden Kalimantans. Er umfasst Sumpfgebiete und Trockenwald. Der Park ist der wichtigste Lebensraum der noch lebenden Orangutans. Sie besuchen Camp Leakey, eine Forschungsstation, die vom World Wildlife Fund (WWF) gefördert wird. Dort sehen sie Orangutans, die auf ihre Rückkehr in die freie Wildbahn vorbereitet werden. Die Fütterungsplattformen werden in der Trockenzeit auch gerne von freilebenden Tieren besucht.

Fluss in Zentralkalimantan © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

Dayak und Orang-Utans

  • 5 Tage
  • 875
  • CHF 954

Die Waldwelten von Borneo sind bedroht. Nicht nur die Orang-Utans sind von der Abholzung der Wälder bedroht, auch die Lebensweise der Naturvölker schwindet zusehens. Sie beginnen Ihre Reise zu den letzten Ihrer Art mit einem Besuch im Camp Leakey im Tanjung Puting Nationalpark, wo aus Gefangenschaft befreite Orang-Utans auf Ihre Rückkehr in die Freiheit vorbereitet werden. Stufenweise werden Sie dort von der Versorgung durch Mesnchen entwöhnt, bis Sie selbständig im Wald leben können. Auf einem klotok, einem traditionellem Holzboot, fahren Sie über den Sekonyer in das Parkgebiet und übernachten auch an Bord. Sie bleiben auf dem Wasser, wenn Sie mit einem Schnellboot einen Nachbarfluss hinauffahren und ein Langhaus (lamin) der Dayak besuchen. Sie feiern gemeinsam mit den Dorfbewohnern, übernachten im Langhaus und lernen so mehr über das Alttagsleben der Menschen, bevor Sie in die Zivilisation zurückkehren.

Nasenaffe © Rima Suharkat

Orang-Utan, Nasenaffe und Co.

  • 5 Tage
  • 685
  • CHF 747

Der Tanjung Puting Nationalpark ist einer der letzten Rückzugsorte für Orang-Utans und andere Waldbewohner. Das Parkgebiet erstreckt sich über 3.000 Quadartkilometer im Süden Borneos. Es umfasst Sumpfgebiete und Trockenwald. Mit einem Boot fahren Sie über den Sekonyer und besuchen die verschiedenen Forschungscamps und Wiederauswilderungsstationen. Im Dokumentationszentrum von Camp Leakey erfahren Sie mehr über die Arbeit zum Schutz der einheimischen Tiere und Pflanzen. Außer den täglichen Bootsfahten unternehmen Sie auch mehrere Wanderungen durch den Wald.

Fütterungsplattform Camp Leakey © Rima Suharkat

Tanjung Puting Nationalpark ab/bis Yogyakarta

  • 4 Tage
  • 860
  • CHF 938

Diese viertägige Rundreise zu den Orangutans im Tanjung Puting Nationalpark beginnt in der javanischen Sultansstadt Solo/Surakarta. Im Verlauf der Reise fliegen Sie auf die große Nachbarinsel Borneo. Der Nationalpark in Zentralkalimantan beherbergt neben den Orangutans auch unzählige andere Tiere wie die auffälligen Nasenaffen (Nasalis Larvatus), seltene Vogelarten, Langschwanzmakaken und tropische Schmetterlingsarten. Mit einem Hausboot fahren Sie den Sekonyer hinauf und besuchen die Fütterungsstationen Pondok Tanggui und Camp Leakey.

Meeresschildkröte

Orang-Utans und Schildkröten

  • 5 Tage
  • 845
  • CHF 922

Der Tanjung Puting Nationalpark ist eines der letzten Rückzugsgebiete für die Orang-Utans und gleichzeit einer der besten Orte, um Orang-Utans zu sehen. Über den Fluss Sekonyer kann man die einzelnen Auswilderungscamps leicht erreichen. Für die nächsten Tage wird deshalb ein klotok, ein einfaches Holzboot, Ihr mobiles Zuhause sein. Vom überdachten Hauptdeck aus können Sie das Ufer betrachten und so Gruppen von Nasenaffen, den ein oder anderen Vertreter der über 200 hier ansässigen Vogelarten und die so gefürchteten Flusskrokodile beobachten. In der Nähe von Tanjung Puting gibt es außerdem seit 2010 ein Schutzprogramm für Meeresschildkröten. Jedes Jahr von März bis September (Änderungen vorbehalten) kommen die Tiere zu den weißen Stränden von Tanjung Keluang, um ihre Eier abzulegen. Besucher können in dieser Zeit mit etwas Glück die Eiablage beobachten und kleine Schildkröten symbolisch adoptieren, um das Projekt zu unterstützen.