sunda-islands.com Lexikon

Pinisi-Schoner, Indonesien

Pinisi-Schoner ist die Bezeichnung für einen indonsischen Bootstypen. Diese Boote werden von den Konjo, einem Volksstamm aus Südsulawesi, gebaut. Oft werden sie fälschlicherweise den Bugis zugeschrieben. Diese Verwechslung ist auf die die vielen verschiedenen Volksstämme in Indonesien zurückzuführen, die sich schwer tun sich gegenseitig zu unterscheiden.

Inspiriert sind die Pinisi von den holländischen Pinassen. Bis zum heutigen Tag werden die Pinisi von den Konjo ohne Bauplan oder helfende Skizzen erbaut. Die Baumeister zimmern die Boote am Strand von Bira ausschließlich auf Basis mündlicher Überlieferungen. Dadurch gleicht kein Boot dem anderen. Trotzdem führen sie die Seefahrer zuverflässig an weit entfernte Ort, wie Australien oder Madagaskar. Sie sind als Lastschiffe beliebt, weil Sie bis zu 350 Tonnen in ihrem Bauch transportieren können.

Heute werden die Boote selten für weite Fahrten eingesetzt. Häufiger ist ihre Nutzung als Fischerboot oder als Transportmittel für Touristen, die an Board eines solchen Lastkahns auf den alten Handelsrouten segeln wollen. Beliebt sind Touren durch die Kleinen Sunda-Inseln, z.B. zwischen Bali, Lombok, Komodo und Flores.
Literatur zum Thema:

Moana
Moana

Rundreisen zum Thema

Tongkonan-Haus in Tana Toraja © Christopher Missling

Zauberhafte Sunda-Inseln

  • 13 Tage
  • 1.945
  • CHF 2.121

Indonesien - eine Inselwelt voller Kultur- und Naturschätze. Im Rahmen dieser Rundreise besuchen Sie das Hochland von Sulawesi und die Götterinsel Bali. Der Toraja Volksstamm lebt im Hochland von Sulawesi und ist bekannt für seinen speziellen Totenkult. In den Dörfern finden sich außerdem kunstvoll gestaltete Holzhäuser mit aufwändigen Dachkonstruktionen. Ihr nächstes Ziel sind die weißen Strände von Bira Beach und die Bugis von Tanaberu, bekannt als talentierte Schiffbauer. Zurück auf Bali erkunden Sie den Westbali Nationalpark und können die Reise ganz entspannt am Strand von Sanur ausklingen lassen.

Borobudur Java © Rima Suharkat

Java - Sulawesi - Bali

  • 17 Tage
  • 2.520
  • CHF 2.747

Ausgehend von der Hauptstadt Jakarta erkunden Sie das indonesische Archipel. Vorbei an den imposanten Vulkanen der Insel Java, fahren Sie mit dem Zug bis zum kulturellen Zentrum Yogyakarta. Hier besuchen Sie die beeindruckenden Tempelanlagen Borobudur und Prambanan. Weiter geht es mit zum aktiven Vulkan Bromo im Bromo-Tengger-Semuru-Nationalpark. Bei gutem Wetter erleben Sie hier einen beeindruckenden Sonnenaufgang. Von Java wechseln Sie auf die Insel Sulawesi. Hier lebt der Volksstamm der Toraja. Sie verbringen mehrere Tage im Hochland und lernen dort die Lebensweise dieser vielschichtigen Kultur kennen. Letztes Ziel der Rundreise ist die Götterinsel Bali. Auch hier stehen Kunst und Kultur im Mittelpunkt. Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit Zeit an den Stränden der Insel zu verbringen.

Moana unter Segeln © Moana Boat Charter

Bootstour mit MOANA in Komodo

  • 5 Tage
  • 1.150
  • CHF 1.254

Der Komodo Nationalpark gilt als Weltklassetauchgebiet. Die komfortable Reise an Bord eines traditionellen Pinisi-Schoners ist der beste Weg, um den kleinen Archipel zwischen Sumbawa und Flores zu erkunden. Die Tour kann als reine Bootstour (mit optionalen Tauchgängen) oder auch als Tauchcruise (unbegrenztes Tauchen) gebucht werden. Im Laufe der fünftägigen Tour haben Sie nicht nur Gelegengeit die Komodowarane auf der Insel Pulau Rinca zu besuchen, sondern auch viele der über 20 Tauchplätze im Norden des Parkgebietes zu betauchen.

Manta im Komodo Nationalpark © Moana Boat Charter

Cruise mit MOANA in Komodo

  • 6 Tage
  • 1.340
  • CHF 1.461

Sechs Tage lang kreuzt die Moana in den Gewässern des Komodo Nationalparks, einem der schönsten Tauchreviere der Welt. Die anspruchsvollen Tauchgänge in den strömungsreichen Gewässern sorgen für eine abwechslungsreiche Zeit. Die Unterbringung erfolgt in privaten Kabinen an Bord des traditionellen Pinisi-Schoners Moana. Die Tour kann als reine Bootstour (mit optionalen Tauchgängen) oder auch als Tauchcruise (unbegrenztes Tauchen) gebucht werden.

Bira Südsulawesi © Christopher Missling

Erlebnis Süd-Sulawesi

  • 6 Tage
  • 655
  • CHF 714

Die Küstengebiete von Sulawesis Süden werden von den Bugis bevölkert. Diese sind ein seefahrendes Volk. Mit Pinisi-Schonern überwinden sie die Entfernungen zwischen den Inseln. Rund um Bira Beach werden die hölzernen Schiffe gebaut. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie die traditionellen Dörfer der Bugis. Dann wenden Sie sich in Richtung Norden, vorbei am Tempe-See und erreichen das Land der Toraja. Hier besichtigen Sie die berühmten Gräber und das älteste Torajadorf.

Tanzzeremonie West Papua

Mythos und Moderne - Die Sunda-Inseln und West Papua

  • 17 Tage
  • 5.200
  • CHF 5.668

Die Kulturen Indonesiens haben im Laufe der Zeit nichts von ihrer Faszination verloren. Diese 16 Tage dauernde Rundreise führt Sie an Orte, wo die Kulturen noch in ihrer alten Form bestehen. In Sumatra durchqueren Sie das Hochland und besuchen das Land der Minangkabau. Außerdem erwarten Sie malerische Seen und Wasserfälle, bevor Sie den "Grand Canyon" Sumatras besichtigen. Schließlich fahren Sie weiter nach Java. Dort stehen zahlreiche Tempel, die von Javas langer Geschichte zeugen. In der Umgebung von Yogyakarta besuchen Sie Dörfer, die für ihr Kunsthandwerk bekannt sind.

Indonesien ist ein Inselstaat mit einer langen Seefahrertradition und diese zeigt sich eindrucksvoll während eines Besuches im Hafen der Hauptstadt Jakarta. Im alten Teil des Hafens liegen die Pinisi-Schoner der Bugis vor Anker. Nehmen Sie diesen Besuch als Einstimmung, auf die mehrtägige Fahrt mit einem Hausboot, die Sie in Kalimantan erwarten wird. Eine Fahrt mit dem Hausboot ist die einfachste und ursprünglichste Art die Insel zu erkunden. Flussaufwärts besuchen Sie Dörfer der Dayak und haben Gelegenheit den Dorfbewohnern bei ihrem täglichen Leben über die Schulter zu schauen. Von den Dayak am Mahakam geht es weiter zu den Dani im Baliem Valley in Irian Jaya. Die letzten Tage der Rundreise verbringen Sie auf Bali, der Insel der Götter.

Felsengrab in Tana Toraja

Totenkult im Hochland von Tana Toraja

  • 8 Tage
  • 985
  • CHF 1.074

In Südsulawesi leben zwei bekannte Volksstämme. Die Bugis und die Toraja. Zunächst fahren Sie in das zentrale Hochland nach Rantepao. Ihr Ziel ist Tana Toraja, die Heimat der Toraja. Dieses relativ kleine Gebiet ist bekannt für die Höhlengräber von Lemo, die kunstvollen Häuser in den traditionellen Dörfern und die malerische Landschaft. Zurück aus dem zentralen Hochland begeben Sie sich zu den Bugis am weißen Strand von Bira an der Südspitze der Insel. Das Seefahrervolk unterhält heute noch eine kommerzielle Segelflotte. Besuchen Sie die Schiffbauer in den Bugisdörfern.

Raja Ampat © P.T. Tribal Diving

Shakti - Private Charter in Raja Ampat

  • 12 Tage
  • Preis auf Anfrage

Erkunden Sie an Bord der Shakti die Inselwelt von Raja Ampat in Indonesien. Es gibt Platz für bis zu 12 Reisende. Nutzen Sie die Möglichkeit für ein individuelles Abenteuer auf einem traditionellen Pinisi. Naturliebhaber aus aller Welt waren bereits zu Gast am Bord, um sich von der letzten Schatzkammern der Natur bezaubern zu lassen. Über und unter Wasser kann man noch seltene und nur hier lebende Tiere entdecken. Bei Tauchgängen im Coral Triangle können Ihnen gepunktete Epaulettenhaie (walking sharks) begegnen. Bei Landgängen treffen Sie vielleicht Exemplare der roten Paradiesvögel. Auch bei Ausflügen in die dichten Mangrovenwälder können Sie Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Seit 2016 sind auf der Shakti nur noch private Chartertouren möglich.

Raja Ampat © Sea Trek Bali

Katharina: Raja Ampat Adventure

  • 10 Tage
  • 4.400
  • CHF 4.796

Gehen Sie an Bord der Katharina. Der traditionelle Phinisi-Schooner kehrt jeden Herbst und Winter in die Inselwelt von Raja Ampat zurück. Start und Ziel des 10tägigen Abenteuers ist der Hafen von Sorong auf der Vogelkopfhalbinsel in West Papua. Erleben Sie die Region zwischen Weigeo und Misool in gehobenen Ambietnte. Die Tour bietet besindere Erlebnisse für Natur- und Wassersportfreunde.