Ihre unverbindliche Anfrage

Gesichter Indonesiens - 21 Tage

Individuelle Rundreise/Privatreise vom Spezialisten mit persönlichem Fahrer und Reiseleiter, hochwertigen Hotels, individuell anpassbar an Ihre Wünsche
Reisedetails & Informationen - Tourcode: SI-MES-06 (Täglich)

Detailierter Reiseverlauf

Tag 1: Tourstart Medan/Kuala Namu (Sumatra) - Medan - Bukit Lawang/Bohorok

Orang-Utans in SumatraOrang-Utans in SumatraNach der Landung am Flughafen von Kuala Namu bei Medan werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung begrüßt. Gemeinsam brechen Sie zu dem kleinen Ort Bohorok auf. Die Fahrt wird. ca. 3,5 Stunden dauern. In der Nähe von Bukit Lawang befindet sich eine ehemalige Widerauswilderungsstation, in der Orang-Utans auf ihre Rückkehr in die freie Wildbahn vorbereitet wurden. Bevor Sie die Fütterungsplattform am Nachmittag besuchen, haben Sie die Möglichkeit ein erfrischendes Bad im Bohorokfluss zu nehmen. Übernachtung in der Lodge.

Tag 2: Bukit Lawang/Bohorok - Medan - Berastagi (F)

Regenwald in SumatraRegenwald in SumatraFrüh am Morgen brechen Sie zur Weiterfahrt nach Berastagi auf. Ihr Weg wird Sie zunächst zurück in Richtung Medan führen, bevor Sie sich dann in das südwestliche Hochland begeben. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Peceren mit seinen historischen Bauwerken. Schließlich erreichen Sie Berastagi. Die malerische kleine Stadt liegt in Mitten des Karoheimatlandes und ist bekannt für seine frischen Früchte, Blumen und Gemüse. Die Karo Batak sind einer der sechs Batakstämme, die sich in Nordsumatra niedergelassen haben. Übernachtung in Berastagi.

Tag 3: Berastagi - Parapat - Samosir (F)

Tobasee in NordsumatraTobasee in NordsumatraSie fahren entlang von Tee-, Palmöl- und Kautschukplantagen nach Parapat, dem Ferienort direkt am Ufer des Tobasees. Auf dem Weg sehen Sie den Wasserfall von Sipisopiso, wie er sich aus einer Höhe von 80 Metern in die Schlucht stürzt. Außerdem erwartet Sie der historische Bau des Königspalastes der Simalungun Batak in Pematang Purba. In dem Pfahlbau lebte noch bis 1945 der König gemeinsam mit 12 seiner Frauen. Am Nachmittag erreichen Sie Parapat, um nach Samosir überzusetzen. Übernachtung in Ambarita.

Tag 4: Samosir (F)

Tomok, Samosir © Rima SuharkatTomok, SamosirAm Morgen begeben Sie sich auf eine Bootstour auf dem Tobasee. Sie besuchen Ambarita, eine ehemalige Provinz des Königreichs von Siallagan. Weiter geht es nach Simanindo an der Nordspitze der Insel, wo in früheren Zeiten König Sidauruk residierte. Sein ehemaliger Palast ist mit Schnitzereien und Sklupturen verzeirt. Im Hof bietet sich die besondere Gelegenheit in den Genuss einer Vorführung traditioneller Tänze zu kommen. Danach geht es weiter nach Tomok. Hier befindet sich das in Stein gehauene Grab des animistischen Königs Sidabutar. Übernachtung in Ambarita.

Tag 5: Samosir - Padang Sidempuan (F)

Äquatordenkmal in BonjolÄquatordenkmal in BonjolVon Samosir setzen Sie wieder nach Parapat über. Sie verlassen das Gebiet der Toba Batak und fahren in Richtung Sibolga. Die Hafenstadt liegt an der Westküste von Sumatra. Sibolga ist Ausgangspunkt für Reisen zur Insel Nias, die für ihre Megalithkultur und Surfspots bekannt ist. Von der Küste geht es nach Padangsidempuan im Land der Angkola Batak. Auf dem Weg machen Sie in dem kleinen Dorf Lumban Garaga Halt. Übernachtung in Padangsidempuan.

Tag 6: Padang Sidempuan - Bukittinggi (F)

Maninjausee bei Bukittinggi © Ministry of Culture and Tourism, Republic of IndonesiaManinjausee bei BukittinggiDer Transfer nach Bukittinggi verläuft entlang einer Route, die ganz und gar Sumatra verkörpert. Die Schönheit der Insel zeigt sich zeigt sich in den Hügeln und Tälern, den Seen und Flüssen und in den Gesichtern der Menschen. Übernachtung in Bukittinggi.

Tag 7: Bukittinggi (F)

Ngarai Sianok bei Bukittinggi © Ministry of Culture and Tourism, Republic of IndonesiaNgarai Sianok bei BukittinggiDer Anblick des "Grand Canyons" von Sumatra, dem Ngarai Sianok wird Ihnen den Atem rauben. Ein Hauch von Kolonialzeit wird sich beim Besuch des Fort de Kock breitmachen. Es wurde 1825 von den Holländern erbaut. Weiter stehen auf dem Programm das Bundo Kanduang Museum und Jam Gadang, der "Big Ben" Sumatras. Ein farbenfrohes Bild bieten die traditionellen Märkte Pasar Atas und Pasar Bawah. Eine Hochburg des Kunsthandwerks ist Koto Gadang, berühmt für seine Gold- und Silberarbeiten und bestickten Schals. Architektonische Sehenswürdigkeiten sind der Königspalast von Pagaruyung und das Basa Pagaruyung Gebäude im traditionellen Stil der Minangkabau. Bevor Sie zum Hotel zurückkehren besuchen Sie noch den Stein Batu Basurek Lima Kaum mit seiner Inschrift in Pallawa und das Dorf Pariaman in der Nähre des Marapi Vulkans. Übernachtung in Bukittinggi.

Tag 8: Bukittinggi - Padang (F)

Wasserfall im Lembah Anai © Ministry of Culture and Tourism, Republic of IndonesiaWasserfall im Lembah AnaiNach dem Frühstück fahren Sie durch das Anai Tal (Lembah Anai) zurück nach Padang. Im Anai Tal befindet sich seit 1922 ein zwei Quadratkilometer großes Naturreservat. Geschützt wird hier ein Stück tropischen Regenwaldes, das ursprünglich Heimat von Tigern, Rehen, Siamangs und verschiedener tropischer Vogelarten war. Ein beliebtes Fotomotiv ist der Wasserfall, der sich direkt am Rand der Straße, die durch das Tal führt, 40m in die Tiefe stürzt. Übernachtung in Padang.

Tag 9: Padang - Yogyakarta (F)

Straßenbild von Yogyakarta © Christian AbelsStraßenbild von YogyakartaFrüh am Morgen werden Sie im Hotel abgeholt (Frühstücksbox anfragen) und zum Flughafen von Padang gefahren. Von dort aus fliegen Sie nach Yogyakarta auf der Insel Java. Yogyakarta gilt als wichtiges, kulturelles Zentrum und ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Reise zu den alten Kulturen Javas. Nach Ankunft in der alten Sultansstadt checken Sie im Hotel ein. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Yogyakarta.

Tag 10: Yogyakarta (F)

Sultanspalast YogyakartaSultanspalast YogyakartaAm Morgen Frühstück im Hotel. Anschließend werden Sie in der Lobby abgeholt und beginnen die Erkundung von Yogyakarta und der umliegenden Region. Zunächst besuchen Sie das Sonobudoyo Museum, den Sultanspalast Keraton und das berühmte Wasserschloss Taman Sari. Die ehemalige Sultansstadt ist Zentrum der Batikherstellung und Silbervearbeitung. Bei Kotagede können Sie beobachten, wie der feine Silberschmuck hergestellt wird. Am Nachmittag besuchen Sie den gigantischen buddhistischen Tempel Borobudur, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Der Pawon Tempel sowie der berühmte Sakyamuni Buddha im Mendut Tempel gehören ebenfalls zum Programm. Die drei Tempel stehen in einem engen Verhältnis zueinander, auch wenn Heutzutage das verbindende Ritual nicht mehr rekonstruiert werden kann. Deutlich wird die Verbindung aber durch den Umstand, dass die Tempel in einer exakten Linie errichtet worden sind. Auch sind sie alle während der Sailendra-Dynastie erbaut worden. Jedes Jahr zum Vesakhfest wandern gläubige Buddhisten vom Candi Mendut zum Borobudur. Der Borobudur ist eine der größten buddhistischen Tempelanlagen Südostasiens. Die kolossale Pyramide befindet sich 40 km nordwestlich von Yogyakarta. Übernachtung in Yogyakarta.

Tag 11: Yogyakarta (F)

Prambanan, JavaPrambanan, JavaAm Vormittag besuchen Sie den hinduistischen Tempel Prambanan. Dieser größte hinduistische Tempel außerhalb Indiens liegt nicht weit entfernt von Yogyakarta. Der Tempelkomplex ist den Göttern Shiva, Vishnu und Brahma gewidmet. Erbaut wurde er zur Zeit des Mataram Reiches im Jahr 850, aber schon bald nach der Fertigstellung wieder verlassen. Schließlich wurde er durch ein Erdbeben zerstört. Mit dem Wiederaufbau wurde erst Anfang des 20. Jh. wieder begonnen. Bevor Sie in die Stadt zurückkehren besuchen Sie einige Vororte Yogyakarta, die besonders für ihre traditionelle Handwerkskunst bekannt sind. Außer dem Prambanan besuchen Sie heute auch die Tempel Sewu, Plaosan, Kalasan und Sambisari. Übernachtung in Yogyakarta.

Tag 12: Yogyakarta - Solo (F)

Batik aus Solo © Tourism IndonesiaBatik aus SoloNach dem morgendlichen Frühstück brechen Sie in das rund 60km entfernte Surakarta auf, einem weiteren kulturellen Zentrum auf Java. Vor der Unabhängigkeit Indonesiens wurde Solo, so der umgangsprachliche Name von Surakarta, durch zwei unabhänige Fürstenhäuser regiert. Im Gegensatz zu den Fürsten von Yogyakarta genießen ihre hiesigen Pendants keinerlei politische Macht mehr, denn während des Unabhänigkeitskampfes unterstütze der Susuhunan von Solo die niederländische Kolonialregierung. In Surakarta besuchen Sie den Markt Pasar Triwundu, auf dem man neben den Dingen des täglichen Lebens mit etwas Glück günstig Antiquitäten, Wayangfiguren, Masken und andere Kunstgegenstände erstehen kann. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Solo gehört der Palast Puro Mangkunegara, der 1757 durch Mangkoenagoro I. erbaut worden ist. Wie der südlich gelegene Königspalast Keraton Surakarta sind auch Teile des Puro Mangkunegara noch von der Fürstenfamilie und ihrem Hofstaat bewohnt. Der Palast wurde im traditionellen, javanischen Stil erbaut. Kernstück ist die große aus Teakholz errichtete und mit Holzschindeln gedeckte Eingangshalle Pendopo Ageng, in der sich eine Sammlung von Gamelan-Instrumenten aus dem 17. Jahrhundert befinden. Übernachtung in Surakarta.

Tag 13: Solo - Bromo (F)

Bromo Morgenstimmung © Rima SuharkatBromo MorgenstimmungFrühstück im Hotel. Anschließend brechen Sie zu einer rund 200km langen Fahrt nach Trowulan auf. In Trowulan befinden sich ein Archäologische Museum, in dem eine Sammlung gut erhaltener Artefakte des Majapahitreiches ausgestellt werden. Majapahit war ein hindu-buddhistisches Großreich, das sich zwischen dem 13. und 16. Jh. ausgehend von Ostjava über weite Teile des indonesischen Archipels erstreckte. Auf dem Weg zum Vulkan Bromo unterbrechen Sie die Reise zunächst an dem buddhistischen Tempel Candi Jawi. Er misst ca. 14,5 x 9,5m und ist 24,5m hoch, der Eingang zum Tempel liegt im Osten. Zum Haupttempel gehören weitere Gebäude in der Umgebung die allerdings nur teilweise restauriert sind. Das Dach des Tempels zieren Reliefe zu einer unbekannten Geschichte die dem Pradaksina ähnelt, einige sind nur schlecht erhalten und vermutlich durch Blitzschlag teilweise zerstört. Gebaut wurde Candi Jawi wahrscheinlich zu beginn des 13. Jahrhunderts. Übernachtung am Bromo.

Tag 14: Bromo - Surabaya (F)

Rikschas am Straßenrand Rikschas am Straßenrand Sehr früh am Morgen machen Sie sich auf den Weg zur Caldera des Tengger. Innerhalb des weitläufigen Vulkankraters befindet sich eine weitere Caldera, von den Einheimischen das Meer aus Sand genannt. Hier stehen der Bromo und der Batok Vulkan. Sie erreichen den Aussichtspunkt pünktlich zum morgendlichen Spiel aus Licht und Farben miterleben, wenn sich die Sonne über die Vulkankegel erhebt. Anschließend fahren Sie zurück zum Hotel und haben Zeit für ein spätes Frühstück. Nutzen Sie die freie Zeit bis zum Transfer nach Surabaya um sich zu entspannen. Übernachtung in Surabaya.

Tag 15: Surabaya - Makassar - Rantepao (F)

Hochland von Sulawesi © Christopher MisslingHochland von SulawesiMorgendlicher Transfer zum Flughafen und Flug nach Sulawesi. Nach der Landung in Makassar beginnt die Weiterfahrt nach Tana Toraja. In dem von tiefen Tälern und wilden Flüssen geprägten Hochland hat sich hier eine vielschichtige Kultur entwickelt, die mit Ihrem besonderen Totenkult viele Besucher in ihren Bann zieht. Übernachtung in Rantepao/Tana Toraja.

Tag 16: Rantepao (F)

Tau Tau Figuren in Sulawesi © Christopher MisslingTau Tau Figuren in SulawesiErkundung von Tana Toraja. Im hochgelegenen Gebiet um den Sadan Fluss konnte sich die Kultur der verschiedenen Toraja Stämme erhalten. Sie besuchen die Dörfer Londa und Lemo, in denen sich eindrucksvolle Kultstätten der Toraja befinden. Den Begräbnisstätten kommt bei den Toraja eine zentrale Stellung bei, denn ob die Seele eines Verstorbenen die Oberwelt erreicht hängt von seiner Unterstützung durch die Verbliebenen ab. Übernachtung in Rantepao/Tana Toraja.

Tag 17: Rantepao (F)

Tongkonan-Haus in Tana Toraja © Christopher MisslingTongkonan-Haus in Tana TorajaErkundung von Tana Toraja. Beim Besuch eines traditionellen Dorfmarktes haben Sie die Möglichkeit die Menschen kennenzulernen und Einblicke in ihre überlieferte Lebensweise zu erhalten. Übernachtung in Rantepao/Tana Toraja.

Tag 18: Rantepao - Makassar - Sanur (F)

Strand von Sanur © Rima SuharkatStrand von SanurHeute kehren Sie nach Makassar (Ujung Pandang) zurück und fliegen weiter nach Denpasar auf Bali. Die Insel der Götter und Dämonen ist die letzte Station der Reise. Hier treffen Mythos und Moderne vor dem Hintergrund einer farbenfrohen Kultur und einer atemberaubend schönen Landschaft aufeinander. Lassen Sie den Zauber der Insel auf sich wirken, wenn Sie den Abend am Strand ausklingen lassen. Übernachtung in Sanur.

Tag 19: Sanur (F)

ReisfeldReisfeldNach dem Frühstück folgen Sie den Spuren der Künstler, die in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts besonderen Einfluss auf die balineische Kunstentwicklung genommen haben. Zu dieser Zeit entstand auch das romantische Bild Balis als Insel der Künste. Sie besuchen die Dörfer Batuan und Penglipuran. Ein besonderer Höhepunkt des Tages ist der Tempel Pura Kehen, in dessen Wände Porzellanteller eingearbeitet wurden. Das Porzellan war Ladung eines gestrandeten Schiffes, die von den Balinesen beansprucht worden ist. Anschließend fahren Sie weiter zum Muttertempel Pura Besakih am Hand des Vulkans Agung. Die Balinesen glauben, dass der Agung der Sitz ihrer Götter ist und so ist es nicht verwunderlich, dass die balineischen Fürstenhäuser diesen mystischen Ort für die Errichtung des Tempels gewählt haben. Auf dem Rückweg nach Seminyak machen Sie noch Halt in Klungkung um die für ihre Deckenmalereien berühmte Gerichtshalle Kertagosa zu besichtigen. Übernachtung in Sanur.

Tag 20: Sanur (F)

Tanah LotTanah LotSie haben den Morgen zur freien Verfügung. Erst am Nachmittag machen Sie sich zum wunderschönen Gartentempel Taman Ayun auf, bevor Sie am späten Nachmittag Tanah Lot besuchen. Der Meerestempel Tanah Lot steht auf einem Felsen vor der Westküste Balis und ist bei Flut vollkommen von Wasser umspült. Bei Ebbe wird eine Süßwasserquelle unterhalb des Tempels frei. Bei Tanah Lot wirkt der Tempel besonders reizvoll. Übernachtung in Sanur.

Tag 21: Sanur - Tourende Denpasar (Bali) (F)

Frühstück im Resort. Anschließend steht Ihnen der Tag bis zum Flughafentransfer zur freien Verfügung.

Hotels, Preise & Informationen

Ihre Hotels für diese Reise
(Änderungen auf Ihre Wunschhotels sind natürlich kein Problem!)
OrtKomfort HotelsDeluxe Hotels
Bukit Lawang/BohorokBukit Lawang Eco Lodge
Homestay/Guesthouse
Bukit Lawang Eco Lodge
Homestay/Guesthouse
BerastagiGrand Mutiara

Superior
Grand Mutiara

Deluxe
SamosirTabo Cottage

Batak Villa
Tabo Cottage

Junior Suite
Padang SidempuanMega Permata Hotel

Deluxe
Mega Permata Hotel

Deluxe
BukittinggiGrand Rocky Hotel

Deluxe
Grand Rocky Hotel

Suite
PadangPangeran Beach Hotel

Deluxe
Mercure Padang

Deluxe
YogyakartaThe Phoenix Hotel

Superior Heritage
Royal Ambarrukmo

Deluxe Balcony
SoloIbis Solo

Lor In Solo

BromoJiwa Jawa Resort

Deluxe B
Jiwa Jawa Resort

Executive B
SurabayaNovotel Surabaya

The Majapahit

RantepaoToraja Misiliana Hotel

Standard
Toraja Heritage Hotel

Superior
SanurGriya Santrian

Garden Wing
Puri Santrian

Bungalow
Preise
Optionen Komfort Deluxe
Preis pro Person EUR 2.640,-
CHF 3.089,-
EUR 3.012,-
CHF 3.525,-
Individuelle Privatreise mit 2 Personen im Doppelzimmer.
Änderungen und Anpassungen der Reise an Ihre Wünsche sind natürlich möglich, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Gruppenpreise (nur für geschlossene Privatgruppen, ab 4 Personen) auf Anfrage.
EZ-Zuschlag Auf Anfrage Auf Anfrage
Einzelreisende EUR 4.750,- EUR 5.420,-

Nutzen Sie die Reisetasche um sich Reisen für später zu merken und schnell über das Menue mit der Reisetasche (, erscheint sobald Sie eine Reise ablegen) wieder wieder aufzurufen - Oder um sie Ihrer Reiseanfrage hinzuzufügen wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich ein individuelles Angebot erstellen lassen möchten.

In Ihrer Reisetasche merken
Karte

Kommt noch

Informationen, Leistungen, Hinweise
Abfahrts-/Ankunftsregion:

Medan/Kuala Namu (Sumatra) / Denpasar (Bali)
Starttag: Täglich

Hotel/Flughafen Transfers:

Transfers inklusive von und zu den oben genannten Flughäfen und Hotels in der unmittelbaren Region.

Leistungen (inklusive):

Tourverlauf als Privattour
Deutschsprachige Reiseleitung
Klimatisiertes Fahrzeug mit Fahrer
Übernachtungen: DZ angegebene/gleichwertige Hotels
Transfers, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm
Inlandsflüge: Padang - Yogyakarta, Surabaya - Makassar, Makassar - Denpasar
Verpflegung wie angegeben:
20x Frühstück

Nicht enthalten sind:

Eigene Ausgaben
Zusatzleistungen (als "optional" gekennzeichnet)
Nicht genanntes Programm
Saisonaufschläge

Wichtige Hinweise:

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage.
Diese Rundreise enthält Inlandsflüge. Die meisten indonesischen Fluggesellschaften stehen auf der Schwarzen Liste der Europäischen Union. Bitte beachten Sie unbedingt die Reiseinformationen zu Inlandsflügen!
Bitte beachten Sie die Reiseinformationen und unsere Packliste für die Region.
Bei Reisen in islamische Länder kann es während dem Fastenmonat Ramadan, an hohen Feiertagen und Freitagen zu Beeinträchtigungen kommen.
Vulkanismus: Die Sunda-Inseln sind größtenteils vulkanischen Ursprungs und weisen hohe vulkanische Aktivität auf. Entsprechend ist es möglich, dass Routen oder Besichtigungen, insbesondere Besichtigungen von Vulkanen, auf Grund von aktueller Aktivität und daraus resultierenden Sperrungen geändert und durch Alternativprogramm/-routen ersetzt werden müssen. Den aktuellen Status der wichtigsten Vulkane finden Sie hier: Aktueller Status der Vulkane auf den Sunda-Inseln.
Während der Trockenzeit kann es in diesem Gebiet durch Waldbrände auf Borneo und Sumatra zu sogenanntem Haze kommen. Dies ist ein jährlich in unterschiedlicher Ausprägung wiederkehrendes Phänomen in der gesamten Region. Bitte informieren Sie sich vorab und auch während der Reise über das ASEAN Regional Haze Situation Center zur tagesaktuellen Situation.

Flugempfehlung(en):

Wir empfehlen folgende Flugverbindungen und buchen diese gerne zusammen mit Ihrem Wunschprogramm für Sie:
Singapore Airlines/Silk Air Singapore Airlines/Silk Air (z.B. mit Singapore Stopover) als Gabelflug nach Medan/Kuala Namu (Sumatra) und zurück von Denpasar (Bali).