sunda-islands.com Lexikon

Bandung, Java, Indonesien

Bandung (holl. Bandoengboth), genannt "Stadt der Blumen", ist die Provinz-Hauptstadt von Jawa Barat (Westjava) und mit 2,7 Millionen Einwohnern Indonesiens drittgrößte Stadt. In Kolonialzeiten war es wegen seines europäischen Ambiente und seiner Kultur als "Paris von Java" bekannt. Bandung teilt mit Miami seine tropische Art-Deco-Architektur aus den 1920ern.

Auf seinem schönen in den schönen Parahayangan-Bergen gelegenem Plateau ist Bandung mit seinem angenehmen Klima eine willkomene Abwechslung vom heißen Tiefland. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts war Bandung das Herz der Plantagenregion. Gastgeber der historischen Bandung-Konferenz vom 18. April bis 24. April 1955, ist Bandung jetzt Zentrum höherer Bildung, Kommerz und Flugzeugindustrie. Trotzdem hat Bandung seinen kolonialen Charme nicht verloren.

In Bandung ist neben einigen anderen Universitäten das in Indonesien hoch angesehene ITB (Institut Teknologi Bandung) ansässig, welches Ingenieure unterschiedlichster Fachrichtungen ausbildet.

Bandung ist ebenso bekannt für seine Shoppingmeile, die man in der farbenfrohen Jeans Street vorfindet und die man leicht mit dem Zug von Jakarta aus erreichen kann. Jedoch seit einigen Jahren werden überall im Stadtgebiet reihenweise Shopping Malls wie die BSM (Bandung Shopping Mall), BTC (Bandung Trade Center), usw. aus dem Boden gestampft, während die Jeans Street an Bedeutung verliert. Weitere Konkurrenz für die Jeans Street sind unzählige Factory Outlets, in denen die Überschussproduktion der örtlichen Textilindustrie günstig verkauft wird, hier findet man global bekannte Markenkleidung zu kleinen Preisen, bekannte Geschäfte dieser Kategorie sind zum Beispiel Dago Stock Export, Rumah Mode und The Heritage.

Mit seinem relativ kühlen Bergklima ist Bandung ein beliebter Aufenthaltsort für Reisende auf Java. Die Attraktivität für Touristen, besonders aus Jakarta kommend, wird derzeit durch die Vollendung der Autobahn (Jalan Tol) von Jakarta nach Bandung gesteigert. Viele Einwohner Jakartas verbringen gerne das Wochenende im kühlen Bandung, auch um in den genannten Malls und Geschäften preiswert einzukaufen. In den letzten Jahren nimmt auch der Freizeitwert der Stadt enorm zu, überall, besonders in den Hügeln Richtung Lembang eröffnen unterschiedlichste Restaurants mit traditioneller Sunda- oder internationaler Küche in schöner Landschaft, zumeist mit Aussicht auf die Stadt. Wie andere Städte Indonesiens auch ist Bandung hoffnungslos überbevölkert, und leidet unter immensen Verkehrsproblemen. Derzeit versucht man durch den Bau einer Hochstraße in Ost-West-Richtung nördlich des Zentrums wenigstens dieses zu entlasten, weitere Maßnahmen wären allerdings dringend erforderlich.

Eine kleine deutsche Schule bietet der deutschen Gemeinschaft Bandungs seit ungefähr 1962 deutschsprachigen Unterricht und ist somit die älteste deutsche Schule in Indonesien. Auch eine englische Schule ist in Bandung ansässig.
Ein typisches Musikinstrument aus der Gegend von Bandung ist das Angklung. Die Lokale Sprache der Einwohner Bandungs ist das Sundanesische.

Bandung wurde erstmalig 1488 urkundlich erwähnt, aber die Besiedelung der Hochebene geht bis zum Java-Menschen Australopithicus zurück. Noch heute werden im Bereich von Dago gelegentlich Aretefakte gefunden, die dann im Geologischen Museum von Bandung ausgestellt werden. Im Jahr 1614 hatte Bandung gerade mal 25 bis 30 Häuser. Der Aufschwung fand ab 1786 statt, als im Zuge des militärischen Ausbaus der Insel Java durch die Holländer eine Straße von Batavia (Jakarta) durch das Preanger-Gebirge nach Cirebon gebaut wurde, um das Land besser gegen die Engländer schützen zu können. Dieser Groote Postweg führte zunächst etwa 19 km nördlich des heutigen Stadtzentrums (Alun Alun) vorbei, erst später wurde er über die Hauptstraße Bandungs, den heutigen Jalan Asia-Africa, verlegt.

Mítte des 19. Jahrhunderts wurde damit begonnen, in der Region um Bandung Chinarindenbäume, Assam-Tee und Kaffee anzubauen. Im Jahr 1880 bekam die wachsende Stadt Bandung eine Eisenbahnverbindung mit Jakarta, womit die Industrialisierung und der erste Tourismus begann, und auch die ersten Chinesen siedelten sich an. Die ersten Hotels und Cafés eröffnete, und die Stadt erarbeitete sich ihren Ruhm des Paris des Ostens. Im Jahr 1920 wurde das Militär-Hauptquartier der Kolonie Niederländisch Indien von Batavia nach Bandung verlegt. In dieser Zeit entstanden auch die berühmten Art-Deco-Gebäude und der Jalan Braga wurde die Flaniermeile der Kolonialherren. Es wurde die Technische Hoogeschool gegründet und das Regierungszentrum mit dem Gedung Sate nordöstlich des Alun Alun gebaut.

Von 1940 bis 1961 wuchs die Bevölkerung der Stadt von 230.000 auf 1 Million Einwohner, bis 1990 wuchs die Stadt auf 2 Millionen. Seit 1987 ist der Bandung Raya-Plan in Kraft, durch den die Stadt kontrolliert außerhalb des Stadtzentrums, hauptsächlich westlich und südlich, wachsen soll. Inoffiziell ist heute von 3-4 Millionen Einwohnern die Rede.

Koordinaten: 6°54'35''S 107°35'59''E | GoogleMaps | GoogleEarth
Literatur zum Thema:
Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel Amazon Buchtitel

Bougainvillea
Bougainvillea

Artikel zu Orten in der Nähe: | Gunung Papandayan (47,47 km) | Gunung Galunggung (62,95 km) | Puncak Pass (70,62 km) | Bogor (96,53 km) | Taman Mini Indonesia Indah (102,65 km) | Jakarta (117,1 km) | Pangandarn (145,09 km) | Kepulauan Seribu (176,65 km) | Carita Beach (205,16 km) | Ujung Kulon (251,38 km) | Krakatau (255,99 km) | Dieng Plateau (256,07 km) | Java (Jawa) (297,18 km) | Candi Borobudur (297,54 km) | Semarang (311,29 km) | Yogyakarta (320,25 km) | Gunung Merapi (320,56 km) | Candi Prambanan (332,38 km) | Karimunjawa (337,2 km) | Surakarta (Solo) (362,75 km) |

Rundreisen zum Thema

Sonnenuntergang Borobudur © Oliver C. Thornton

Jakarta bis Surabaya Overland

  • 10 Tage
  • 1.250
  • CHF 1.363

Java ist die zentrale Insel des indonesischen Archipels. Während dieser 10-tägigen Reise erwarten Sie neben den fantastischen Vulkanen, Tempeln und Spuren vergangener Kulturen auch die wichtigsten Städt Javas. Von Jakarta aus führt Sie die Reise zunächst über den Puncak Pass nach Bandung. Aus dem Hochland fahren Sie anschließend nach Panganadaran an der Südküste. Über das Dieng Plateau erreichen Sie Yogyakarta, das kulturelle Zentrum der javanischen Kultur. Hier befinden sich der berühmte Tempel Borobudur und der alte Sultanspalast Keraton. Zum Abschluss der Reise besteigen Sie den Vulkan Bromo in Ostjava.

Rikschas am Straßenrand

Unvergessliches Java - Hochkulturen und Traditionen

  • 7 Tage
  • 855
  • CHF 932

Ihre Reise führt Sie von West- nach Zentraljava. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Hauptstadt Jakarta fahren Sie hinauf in das Hochland bei Bogor. Über den malerischen Puncak Pass geht es nach Bandung. Die Stadt im Parahyangangebirge hat ihren europäischen Charme bis heute bewahrt. Früher war sie als Paris Javas bekannt. Die Einkaufsstraßen erinnern an die vergangene holländische Herrschaft. Von Bandung aus fahren Sie mit dem Zug nach Yogyakarta, dem kulturellen Zentrum in Zentraljava. Nicht erst seit der Unabhängigkeit Indonesiens spielt die Stadt eine besondere Rolle innerhalb Indonesiens. Besuchen Sie geschichtsträchtige Orte, wie den Sultanspalast Keraton oder den buddhistischen Tempel Borobudur.

Strand Westjava © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

West-Java Rundreise

  • 7 Tage
  • 790
  • CHF 862

Jakarta ist der Startpunkt Ihrer Rundreise durch West Java. Von hier aus reisen Sie nach Bandung, dem "Paris Javas". Diese Tour bringt Ihnen in wenigen Tagen die vielen Gesichter West Javas näher. Sehen Sie die Krater der noch aktiven und weniger aktiven Vulkane, besuchen Sie eine Musikschule für Bambusmusik und besuchen Sie Dörfer, die noch immer nach ihren althergebrachten Traditionen leben. Später können Sie sich am beliebten Strand von Carita erholen.

Gunung Bromo © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

Javanische Metropolen und Vulkane

  • 8 Tage
  • 1.270
  • CHF 1.385

Sie beginnen diese Reise in Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens und Tor zur Inselwelt Javas. Sie besuchen nicht nur die wichtigsten kulturellen Orte der Insel, sondern besteigen auch einige der beeindruckensten Vulkane. Bevor Sie die Sultansstadt Yogyakarta erreichen, erwartet Sie der Krater des Vulkans Tangkuban Perahu. Mit dem Zug fahren Sie weiter nach Yogyakarta. Die Fahrt durch grüne Reisfelder und entlang mächtiger Vulkane bringt Sie zur Kulturmetropole in Zentraljava. Höhepunkte der Reise sind sicherlich die berühmten Tempelkomplexe Borobudur und Prambanan. In Ostjava erwarten Sie schließlich die Vulkane Bromo und Ijen.

Borobudur Java © Rima Suharkat

Jakarta - Yogyakarta Overland

  • 8 Tage
  • 855
  • CHF 932

Von Jakarta aus führt Sie die Reise zunächst nach Bogor. Dort besuchen Sie den Botanischen Garten. Anschließend erwartet Sie das Pananjung Naturreservat und eine Bootsfahrt durch den Mangrovenwald bei Pangandaran an der Südküste Javas. Über das Dieng Plateau erreichen Sie Yogyakarta. Hier befinden sich der berühmte Tempel Borobudur und der alte Sultanspalast Keraton mit seinen eindrucksvollen weißen Mauern. Hamengku Buwono X. residiert hier mit seiner Familie.

Balinesin mit Opfergaben

Java - Bali Overland

  • 12 Tage
  • 1.440
  • CHF 1.570

Reisen Sie in 12 Tagen über die Insel Java. Von der Hauptstadt Jakarta im Westen zu den berühmten Heiligtümern in Zentraljava bis zu den Vulkanen von Ostjava. Die Reise endet auf der Insel der Götter.

Vulkan Tangkuban Perahu, Java © Ministry of Culture and Tourism, Republic of Indonesia

Parahyangan - Das alte West-Java

  • 9 Tage
  • 1.060
  • CHF 1.156

Bereisen Sie in neun Tagen den westlichen Teil von Java. Sie starten in Jakarta und fahren dann mit dem Zug in das Hochland nach Bandung. In der Umgebung finden sich der Tangkuban Perahu Krater und heiße Quellen. Neben einer beeindruckenden Natur gibt es in Westjava auch Zentren des Kunsthandwerks, in denen mit Batik oder auch Holz gearbeitet wird. Der beliebte Erholungsort Bogor am Fuße der Berge, mit seinen Plantagen und dem bekannten Botanischen Garten steht ebenfalls auf ihrem Programm. Von den Bergen geht es dann an die Küste nach Carita Beach.

Tänzerinnen Tana Toraja

Tanah Air - Der indonesische Archipel

  • 15 Tage
  • 2.710
  • CHF 2.954

Zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean erstrecken sich die Inseln des indonesischen Archipels. Sie beginnen Ihre Reise in Westjava und besuchen die wichtigsten Städte der Insel. Bogor liegt im Hochland und war schon zu Zeiten der holländischen Kolonialherrschaft ein beliebter Erholungsort. Dort besuchen Sie den berühmten Botanischen Garten, der auf 80 Hektar viele seltene Pflanzen beheimatet. Von Bandung aus unternehmen Sie eine unvergessliche Zugfahrt nach Yogyakarta. Die alte Sultansstadt liegt im Schatten des Vulkans Merapi. Von hier aus lassen sich zahlreiche wichtige Tempel erreichen. Sie besuchen aber nicht nur das kulturelle Zentrum, sondern auch die ursprüngliche Peripherie Indonesiens. In Kalimantan begeben Sie sich auf eine Reise mit dem Hausboot. Sie besuchen die Dayak am Ufer des Mahakam Flusses. Von hier aus geht es weiter zur Nachbarinsel Sulawesi. Das zentrale Hochland der Insel ist Heimat der Toraja, die besonders für ihre Begräbnisrituale bekannt sind. Sie erkunden Das Hochland und sehen die Felsengräber in Lemo. Ihre Rundreise endet an den Stränden von Bali.

Borobudur Java © Rima Suharkat

Java - Sulawesi - Bali

  • 17 Tage
  • 2.520
  • CHF 2.747

Ausgehend von der Hauptstadt Jakarta erkunden Sie das indonesische Archipel. Vorbei an den imposanten Vulkanen der Insel Java, fahren Sie mit dem Zug bis zum kulturellen Zentrum Yogyakarta. Hier besuchen Sie die beeindruckenden Tempelanlagen Borobudur und Prambanan. Weiter geht es mit zum aktiven Vulkan Bromo im Bromo-Tengger-Semuru-Nationalpark. Bei gutem Wetter erleben Sie hier einen beeindruckenden Sonnenaufgang. Von Java wechseln Sie auf die Insel Sulawesi. Hier lebt der Volksstamm der Toraja. Sie verbringen mehrere Tage im Hochland und lernen dort die Lebensweise dieser vielschichtigen Kultur kennen. Letztes Ziel der Rundreise ist die Götterinsel Bali. Auch hier stehen Kunst und Kultur im Mittelpunkt. Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit Zeit an den Stränden der Insel zu verbringen.